Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2012

18:49 Uhr

Antike Stätten

Griechen geben Akropolis für Werbefilme frei

Die griechische Regierung plant künftig Filmteams Zugang zu antiken Stätten wie der Akropolis zu gewähren. Die Einnahmen aus Drehgebühren sollen in den Erhalt der Baudenkmäler fließen.

Touristen besuchen  den Parthenon-Tempel auf der Akropolis in Athen. dpa

Touristen besuchen den Parthenon-Tempel auf der Akropolis in Athen.

AthenUm Löcher in der Staatskasse zu stopfen, hat die griechische Regierung die archäologischen Stätten des Landes für Werbezwecke freigegeben. Fortan können gegen Gebühr Baudenkmäler wie die Akropolis für die Produktion von Werbefilmen gemietet werden, wie am Dienstag aus dem Kulturministerium in Athen verlautete.

Ein Drehtag auf der Athener Akropolis kostet demnach 1600 Euro. Der Erlös soll für den Erhalt und die Überwachung der wertvollen Stätten verwendet werden. Von der Lockerung verspricht sich die Regierung zugleich die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Denkmäler.

Bislang galten Dreharbeiten rund um die antiken Stätten des Landes als Sakrileg, und eine eigens dafür zuständige Behörde überwachte ihre kommerzielle Nutzung auf strenge Art und Weise. In der Vergangenheit durften nur sehr wenige, ausgewählte Regisseure auf der Akropolis drehen, unter anderem der US-Filmemacher Francis Ford Coppola. Werbefilme und -fotos waren verboten.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

17.01.2012, 19:30 Uhr

Eine geniale Idee der griechischen Finanzbehörden, Geld für das zu verlangen, was google earth ohne zu fragen schon die ganze Zeit macht.
Gleichzeitig eine tiefst humanitäre Geste gegenüber den toten griechischen Rentenempfängern.
Mögen die Einnahmen aus den Akropolis-Werbefirmen wenigstens bei einigen dieser Toten zum Erhalt der Rente beitragen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×