Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2011

11:54 Uhr

Arabische Liga

Einreiseverbot gegen syrische Führung

Syrien wird zunehmend isoliert. Die Arabische Liga hat ein Einreiseverbot gegen die syrische Führung verhängt. Zudem sollen ab Mitte Dezember Flüge zwischen Syrien und anderen arabischen Ländern eingestellt werden.

Die syrische Führung darf nicht mehr in andere arabische Länder einreisen. dapd

Die syrische Führung darf nicht mehr in andere arabische Länder einreisen.

KairoDie Arabische Liga hat einer Nachrichtenagentur zufolge ein Einreiseverbot gegen Vertreter der syrischen Führung verhängt. Betroffen seien insgesamt 17 Syrer, darunter der Bruder von Präsident Baschar al-Assad, der Verteidigungs- und der Innenminister sowie Geheimdienst- und Militärvertreter, berichtete Ägyptens amtliche Nachrichtenagentur Mena am Donnerstag. Der Bruder des Machthabers, Maher al-Assad, ist Kommandeur der Republikanischen Garde und zweitmächtigster Mann Syriens. Mena berichtete weiter, ein Ausschuss der Arabischen Liga habe empfohlen, ab Mitte Dezember Flüge zwischen Syrien und anderen arabischen Ländern einzustellen.

Wegen der anhaltenden Gewalt gegen Regierungsgegner hat die Arabische Liga wie viele westliche Staaten Sanktionen gegen die Führung in Damaskus erlassen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen kamen in dem seit Monaten anhaltenden Konflikt über 3.500 Menschen ums Leben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×