Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2013

04:27 Uhr

Aserbaidschan

Alijew gewinnt zum dritten Mal die Präsidentenwahl

Ilcham Alijew hat zum dritten Mal in Folge die aserbaidschanische Präsidentenwahl gewonnen. Nach ersten Auszählungen kam er auf einen Stimmenanteil von fast 85 Prozent. Betrugsvorwürfen hatten die Wahl begleitet.

Opposition klagt über Wahlbetrug

Alijew gewinnt Präsidentenwahl in Aserbaidschan

Opposition klagt über Wahlbetrug: Alijew gewinnt Präsidentenwahl in Aserbaidschan

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BakuDer aserbaidschanische Präsident Ilcham Alijew hat nach vorläufigen Ergebnissen zum dritten Mal in Folge eine Präsidentenwahl gewonnen. Nach Auszählung von 72 Prozent der Wahlkreise kam er auf einen Stimmenanteil von fast 85 Prozent, teilte der Leiter der Wahlkommission, Masahir Panahow, am Mittwoch mit. Oppositionskandidat Dschamil Gassanli erhielt demnach gut fünf Prozent der Stimmen. Die Wahl wurde von Betrugsvorwürfen überschattet. Das vorläufige Endergebnis wurde im Laufe des (heutigen) Donnerstags erwartet.

Alijews Wahlkampfleiter Ali Ahmhdow erklärte den Amtsinhaber bereits zum Wahlsieger. „Ilcham Alijew hat die bedingungslose Unterstützung der Bevölkerung“, erklärte er. Insgesamt waren neun Gegenkandidaten angetreten, doch ein sicherer Sieg Alijews war in der autoritär regierten ehemaligen Sowjetrepublik mit rund neun Millionen Einwohnern erwartet worden.

Gassanli sagte, seine Anhänger hätten zahlreiche Fälle von Wahlfälschung registriert. „Leider sind viele Regierungsvertreter an dem Betrug beteiligt“, sagte er. Damit werde auf den Rechten der Bürger herumgetrampelt, sagte er. Ein Bericht internationaler Wahlbeobachter wurde für (den heutigen) Donnerstag erwartet.

Menschenrechtsgruppen werfen Alijew immer wieder vor, politische Gegner und Regierungskritiker unter Druck zu setzen.

ESC 2012: Baku ist nicht Aserbaidschan

ESC 2012

Baku ist nicht Aserbaidschan

In Baku findet einer Woche der Eurovision Song Contest statt.

Der 51-Jährige Alijew hatte die Macht im Oktober 2003 von seinem Vater Gejdar Alijew übernommen, der wenig später starb. Gejdar Alijew hatte die Politik des Landes jahrzehntelang geprägt, zunächst zu Sowjetzeiten als Chef der Kommunistischen Partei und nach der Unabhängigkeit als Präsident.
Die Popularität von Ilcham Alijew ist so groß, dass er es der Opposition vor der Wahl sogar erlaubte, Kundgebungen im Zentrum der Hauptstadt Baku abzuhalten. Nur wenige tausend kamen zu den Veranstaltungen und Alijew selbst führte überhaupt keinen Wahlkampf, weil er es nicht für nötig hielt.
2003 hatte er sich als Garant für Stabilität präsentiert, nachdem das Land im Streit um die umstrittene Region Bergkarabach in einen bewaffneten Konflikt mit dem Nachbarland Armenien gestürzt war. 2008 wurde er bereits mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.

Von

ap

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.10.2013, 10:10 Uhr

Zitat : Alijew gewinnt zum dritten Mal die Präsidentenwahl


- müßte heißen : Alijew KAUFT zum dritten Mal den Präsidentenposten.
.
.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×