Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2015

17:16 Uhr

Atomabkommen

Iran übergibt UN-Aufsicht Unterlagen zu Nuklearprogramm

Der Iran hat der UN-Atomaufsichtsbehörde IAEO wichtige Dokumente zu seinem Nuklearprogramm übergeben. Damit ist eine wichtige Bedingung des Atomabkommens erfüllt.

Bisher erfüllt der Iran alle Auflagen der Atomeinigung. dpa

Iranischer Außenminister Mohammad Javad Zarif (2.v.l.)

Bisher erfüllt der Iran alle Auflagen der Atomeinigung.

WienDer Iran hat der UN-Atomaufsichtsbehörde IAEO Unterlagen zu seinen nuklearen Aktivitäten übergeben und damit eine wichtige Bedingung des Atomabkommens erfüllt. Die entsprechenden Dokumente seien eingegangen, sie bezögen sich auf das Atomprogramm in der Vergangenheit, teilte die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) am Samstag mit. Damit habe die Regierung in Teheran einen Schritt getan, der letztlich zur Aufhebung der Sanktionen gegen die Islamische Republik führen könnte.

Der Iran hatte sich im Juli mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland auf eine Kontrolle des Atomprogramms geeinigt. Im Gegenzug sollen Sanktionen wegfallen. Zugleich einigte sich die Regierung in Teheran mit der IAEO darauf, noch offene Fragen zu den möglicherweise militärischen Dimensionen des iranischen Atomprogramms zu klären. Die Behörde will bis Jahresende einen Bericht vorlegen und kann dazu bis Mitte Oktober weitere Informationen aus dem Iran anfordern. Die Sanktionen können nur dann aufgehoben werden, wenn die IAEO erklärt, dass der Iran sein Atomprogramm zurückgefahren und Klarheit über vergangene Pläne geschaffen hat.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×