Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2011

09:46 Uhr

Atomprogramm

Nordkorea ist wieder zu Gesprächen bereit

Seit Jahren liegen die Sechser-Gespräche auf Eis. Doch nun hat sich Nordkorea dazu bereiterklärt, wieder in den Dialog mit den anderen Parteien zurückzukehren, in dem es um die Atompolitik des Landes geht.

Nordkoreas Vize-Außenminister Kim Kye Gwan bei einem Besuch in den USA. Das Land ist wieder zu Gesprächen bereit. Quelle: dapd

Nordkoreas Vize-Außenminister Kim Kye Gwan bei einem Besuch in den USA. Das Land ist wieder zu Gesprächen bereit.

SeoulNordkorea will nach eigenen Angaben die internationalen Gespräche über sein Atomprogramm wieder aufnehmen. Das Land sei bereit, im Rahmen der sogenannten Sechser-Gespräche ohne Vorbedingungen an den Verhandlungstisch zurückzukehren, kündigte ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums am Montag an. Zudem hätten Nordkorea und die USA einen Dialog vereinbart.

Nach einem Treffen der beiden koreanischen Atombeauftragten in Bali vor kurzem war wieder Bewegung in den seit Jahren festgefahrenen Konflikt gekommen. Die Sechs-Parteien-Gespräche liegen seit langem auf Eis. In den Verhandlungen haben sich China, Japan, Russland, die USA und Südkorea darum bemüht, den kommunistischen und international isolierten Norden im Gegenzug für Wirtschaftshilfe von seinem Atomprogramm abzubringen. Die Vereinten Nationen haben Nordkorea wegen seiner Atompolitik mehrmals mit Sanktionen belegt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×