Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2011

11:34 Uhr

Taiwanesische Atomkraftgegner zünden Kerzen um ein Schild mit der Aufschrift "Stoppt das vierte Atomkraftwerk" an. Quelle: dapd

Taiwanesische Atomkraftgegner zünden Kerzen um ein Schild mit der Aufschrift "Stoppt das vierte Atomkraftwerk" an.

Taipeh Das taiwanische Parlament hat am Montag 14 Milliarden Taiwan-Dollar (339 Millionen Euro) für die Fortsetzung des Baus eines vierten Atomkraftwerks auf der Insel freigegeben. Die Fortsetzung des Atomenergieprogramms ist in Taiwan seit der Atomkatastrophe in Japan umstritten. Präsident Ma Ying Jeou und seine Nationalistische Partei wollen die Nutzung der Atomenergie fortsetzen, die Opposition ist für einen schrittweisen Ausstieg. Zwei der drei taiwanischen Atomkraftwerke befinden sich im Umkreis von 20 Kilometern der Hauptstadt Taipeh.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×