Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2013

11:30 Uhr

Attentate

Mindestens 50 Tote bei Anschlägen in Bagdad

Bei Anschlägen sind in Bagdad mehr als 50 Menschen getötet worden, mindestens 171 wurden verletzt. Wegen der schlechten Sicherheitslage hat die Regierung die Provinzwahlen verschoben.

Nach Informationen des Nachrichtensenders Al-Arabija kamen dabei insgesamt 56 Menschen ums Leben, etwa 200 weitere wurden verletzt. dpa

Nach Informationen des Nachrichtensenders Al-Arabija kamen dabei insgesamt 56 Menschen ums Leben, etwa 200 weitere wurden verletzt.

Bagdad Bei einer Anschlagserie in Bagdad und anderen Teilen Iraks sind mindestens 50 Menschen getötet worden. Zudem seien bei den Attentaten direkt vor dem zehnten Jahrestag des Beginns des Irak-Krieges am Dienstag mindestens 171 Menschen verletzt worden, teilten Sicherheits- und Rettungskräfte mit. Insgesamt ereigneten sich demnach 20 Explosionen und mehrere direkte Angriffe mit Feuerwaffen, die sich vor allem gegen Schiiten richteten.

Zehn Jahre nach US-Invasion: Irak weiter in der Krise

Zehn Jahre nach US-Invasion

Irak weiter in der Krise

Noch immer wird der Irak nahezu jede Woche von Anschlägen erschüttert. Regelmäßig sterben dabei dutzende Menschen. Auch zehn Jahre nach der US-geführten Militärinvasion, kommt das Land nicht zur Ruhe.

Die Zahl der Toten war einer Aufstellung der Nachrichtenagentur AFP zufolge so hoch wie seit sechs Monaten nicht mehr bei Anschlägen. In den vergangenen Monaten hatten sunnitische Aufständische mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida immer wieder Anschläge auf Schiiten sowie auf Vertreter von Regierung, Justiz und Sicherheitskräften verübt. Die Regierung in Bagdad beschloss am Dienstag, die für April geplanten Wahlen in zwei irakische Provinzen wegen der kritischen Sicherheitslage zu verschieben.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

maximilian@baehring.at

19.03.2013, 11:06 Uhr

Petra Roth, was macht die nochmal als Nebenjob ...

http://www.mainova.de/unternehmen/unternehmensprofil/aufsichtsrat.html

... begsehen vom Strombashcalten beim politiuschen Gegenr dem die Wahlbenachrichtigungen in allen Fällen erst auf Nachfage hin zugestellt werden sonst gar nicht. Liegt woh an der Mitgleidschaft meienr Eltern in der Bürgerinitaitive ggen die Errichtung einer Klärschlammtrocknungsanlage durch den Umlandverband Frankfurt a.M in Champagnerluft Bad Homburg v.d.H. Ober-Erlenbach - vor der Hastür des politischen Gegners.

http://www.seiten.faz-archiv.de/rmo/19951218/f19951218btszuf-100.html
http://www.mydict.com/Wort/Kl%C3%A4rschlamm-Trockenanlage/

Wenn ich zur demo für Brürgerrcht im Internet mitaufrufe muß ich fürs plakatieren dürfen bezahlen. Anders als die Religiösen.

Account gelöscht!

19.03.2013, 11:45 Uhr

Was hat das mit diesem Beitrag von Bagdad zu tun?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×