Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2015

20:54 Uhr

Aufbau einer Internet-Präsenz

Hillary Clinton stellt Google-Managerin ein

Kaum jemand zweifelt an einer Präsidentschaftskandidatur Hillary Clintons – obwohl diese offiziell nicht verkündet ist. Die ehemalige First Lady hat nun eine Google-Managerin mit dem Aufbau einer Web-Präsenz beauftragt.

Hillary Clinton hat einem Medienbericht zufolge die Google-Managerin Stephanie Hannon mit dem Aufbau ihrer Internetseiten beauftragt. ap

Mutmaßliche Präsidentschaftskandidatin

Hillary Clinton hat einem Medienbericht zufolge die Google-Managerin Stephanie Hannon mit dem Aufbau ihrer Internetseiten beauftragt.

WashingtonDie frühere US-Außenministerin und mutmaßliche US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat einem Medienbericht zufolge die Google-Managerin Stephanie Hannon mit dem Aufbau ihrer Internetseiten beauftragt.

Hannon werde als wichtigste Technologiebeauftragte deren Erstellung sowie die Entwicklung von Wähler-Apps beaufsichtigen, meldete die „Washington Post“ am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Demokraten. Beim US-Internetkonzern Google arbeitet Hannon im Produktmanagement.

Laut dem Karrierenetzwerk LinkedIn war sie in der Vergangenheit bereits für Facebook und Eventbrite tätig. Ein Clinton- wie auch ein Google-Sprecher wollten sich zu dem Bericht nicht äußern.

Es wird damit gerechnet, dass Clinton für die Demokraten ins Rennen um die US-Präsidentschaft und damit um die Nachfolge von Präsident Barack Obama einzieht. Bisher hat sie allerdings noch nicht einmal ihre Kandidatur bekanntgegeben.

Beobachter rechnen mit diesem Schritt allerdings noch in diesem Monat. Bei den Republikanern sind bereits der Senator von Kentucky, Rand Paul, sowie sein texanischer Kollege Ted Cruz mit ihren Kandidaturen an die Öffentlichkeit gegangen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×