Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2011

09:43 Uhr

Aufstände in Libyen

Golfstaaten kritisieren Gaddafi

Vondapd

Nun gibt es auch harsche Worte von den Nachbarn: Die Golfstaaten verurteilen das Vorgehen der libyschen Regierungstruppen scharf - müssen sich dabei aber auch mit Protesten in den eigenen Ländern beschäftigen.

Blick auf die Stadt Sohar im Golfstaat Oman. Quelle: dapd

Blick auf die Stadt Sohar im Golfstaat Oman.

Abu DhabiDie arabischen Staaten am Persischen Golf haben die Angriffe der libyschen Streitkräfte auf Oppositionelle scharf verurteilt. Die Massaker des Regimes von Muammar al Gaddafi an der eigenen Bevölkerung seien "Verbrechen gegen die Menschlichkeit", erklärte der Generalsekretär des Golfkooperationsrates (GCC), Abdul Rahman Hamad al Attijah. Der Schutz der libyschen Bürger müsse absolute Priorität haben.

Attijah äußerte sich am späten Montagabend nach einer Sitzung des GCC in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Golfstaaten müssen sich auch mit Protesten in ihren eigenen Ländern auseinandersetzen. Sie wollen zur Beilegung vor allem die wirtschaftliche Lage in Oman und Bahrain verbessern, wo es seit fast drei Wochen zu Protesten kommt. Dem GCC gehören die sechs Staaten Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und Oman an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×