Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2012

07:09 Uhr

„Baby Doc“

Berufungsprozess gegen Haitis Ex-Diktator

Schwere Menschenrechtsverletzungen soll Ex-Diktator Duvalier während seiner 15-jährigen Herrschaft in Haiti begangen haben. Angeklagt werden soll er aber lediglich wegen Korruption. Beobachter rechnen mit Einsprüchen.

Der ehemalige haitianische Diktator Jean-Claude Duvalier. Reuters

Der ehemalige haitianische Diktator Jean-Claude Duvalier.

Port-au-PrinceIn Haiti hat der Berufungsprozess gegen den früheren Machthaber Jean-Claude Duvalier begonnen. Die Prozessbeteiligten hätten nun zehn Tage Zeit, ihre Einsprüche und Berufungsanträge einzureichen, sagte Generalstaatsanwalt Jean Renel Senatus am Montag. Vor einer Woche hatte ein haitianischer Richter empfohlen, den ehemaligen Diktator statt wegen Menschenrechtsverletzungen lediglich wegen Korruption anzuklagen.

Die Vereinten Nationen hatten die Entscheidung des Richters zuletzt kritisiert. Nach Auffassung der UN sollte Duvalier wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Prozess gemacht werden. Die schweren Menschenrechtsverletzungen während Duvaliers 15-jähriger Herrschaft seien sehr gut dokumentiert, sagte in der vergangenen Woche ein Sprecher von UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay. Die UN seien sehr enttäuscht, dass Untersuchungsrichter Carves Jean lediglich einen Prozess wegen Korruptionsvorwürfen empfohlen habe.

Er habe sowohl der Anklage als auch der Verteidigung die Empfehlung des Richters zukommen lassen, sagte Generalstaatsanwalt Senatus. Mehr als 20 Prozessparteien haben Klage gegen Duvalier eingereicht. Beobachter gingen davon aus, dass beide Seiten Einspruch gegen die Empfehlung des Richters einlegen werden. Die Anklage strebt einen Prozess vor einer höheren Instanz an, die Verteidigung will das Verfahren wegen Ablaufs der Verjährungsfristen einstellen lassen.

Anlässlich des 26. Jahrestags des Aufstands gegen Duvalier kündigten Aktivisten für (den heutigen) Dienstag eine Sitzblockade vor dem Justizministerium an. Duvalier war im vergangenen Jahr nach 25 Jahren im französischen Exil überraschend in seine Heimat zurückgekehrt. Der auch als „Baby Doc“ bekannte einstige Diktator soll während seiner Herrschaft in den 1970er und 1980er Jahren für zahlreichen Menschenrechtsverletzungen verantwortlich gewesen sein.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×