Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2011

19:47 Uhr

Barack Obama

Al-Awlakis Tod ist schwerer Schlag für Al-Kaida

Der Tod des Predigers Anwar al-Awlaki im Jemen ist Barack Obama zufolge ein „Meilenstein“ im Kampf gegen Al-Kaida. Al-Awlaki war am Freitag vermutlich durch eine US-Kampfdrohne getötet worden.

Barack Obama bei seiner Ansprache anlässlich des Ausscheidens von Generalstabschef Mike Mullen. Reuters

Barack Obama bei seiner Ansprache anlässlich des Ausscheidens von Generalstabschef Mike Mullen.

WashingtonUS-Präsident Barack Obama hat den Tod des Predigers Anwar al-Awlaki im Jemen als einen „schweren Schlag“ für den „aktivsten Verbündeten“ des Terrornetzwerkes Al-Kaida bezeichnet. Der Tod sei ein „weiterer bedeutender Meilenstein“ in dem Bemühen, die Al-Kaida zu besiegen, sagte Obama am Freitag bei einer Veranstaltung anlässlich des Ausscheidens von Generalstabschef Mike Mullen auf dem Stützpunkt Myer in Virginia weiter.  

Al-Awlaki war am Freitag vermutlich durch eine amerikanische Kampfdrohne getötet worden. Obama ging indessen nicht auf die Abläufe ein. Er sagte lediglich: „Der Erfolg ist ein Tribut an unsere Geheimdienstgemeinschaft und an die Bemühungen des Jemen und dessen Sicherheitskräften, die mit den USA im Laufe von mehreren Jahren eng zusammengearbeitet haben“.  

Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel bleibe ein gefährliche, wenn auch geschwächte Terrororganisation, sagte der Präsident weiter. Die USA blieben wachsam. „Aber täuschen Sie sich nicht: Dies (der Tod) ist ein weiterer Beweis dafür, dass Al-Kaida und ihre Verbündeten keine sicheren Zufluchtsorte irgendwo auf der Welt finden werden. In Zusammenarbeit mit dem Jemen und unseren anderen Verbündeten und Partnern werden wir entschlossen ... in unserer Verpflichtung sein, Terrornetzwerke zu zerstören, die darauf abzielen, Amerikaner zu töten, und eine Welt zu bauen, in der die Menschen überall in größerem Frieden, Wohlstand und in Sicherheit leben können.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×