Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2011

21:43 Uhr

Barack Obama

„Der Irak ist kein perfekter Ort“

Bewegende Rede zum Ende einer Ära: US-Präsident Barack Obama hat symbolisch einen Schlussstrich unter den Irak-Einsatz gezogen. Dabei fand Obama auch erstaunlich kritische Töne über den Zustand des Iraks.

Barack Obama hat einen symbolischen Schlussstrich unter den Irak-Einsatz gezogen. dapd

Barack Obama hat einen symbolischen Schlussstrich unter den Irak-Einsatz gezogen.

Washington/Fort BraggMit einer bewegenden Rede hat US-Präsident Barack Obama einen symbolischen Schlussstrich unter den Irakkrieg gezogen und den Truppen für ihren Einsatz gedankt. „Als Ihr Oberbefehlshaber und im Namen einer dankbaren Nation - und ich weiß, dass Ihre Familien zustimmen - bin ich stolz darauf, endlich diese zwei Worte zu sagen: Willkommen daheim“, sagte Obama auf dem Heeresstützpunkt Fort Bragg im Bundesstaat North Carolina.

Der Präsident hatte im Oktober angekündigt, dass nach rund neun Jahren Krieg bis zum Jahresende die letzten US-Soldaten aus dem Irak abgezogen werden sollen. Bereits am Montag hatten er und der irakische Regierungschef Nuri al-Maliki bei einem Treffen im Weißen Haus den Beginn einer neuen Ära der Partnerschaft und Zusammenarbeit beschworen.

Nach dieser eher geschäftsmäßigen Begegnung war Obamas Auftritt vor Heimkehrern in Fort Bragg aber weitaus stärker von Emotionen geprägt. Der Stützpunkt beherbergt unter anderem die 82. Luftlandedivision und Spezialkommando-Einheiten. Allein 55.000 Soldaten aus Fort Bragg waren im Irak im Einsatz, mehr als 200 von ihnen kamen ums Leben.

Insgesamt waren nach Obamas Angaben mehr als 1,5 Millionen US-Soldaten im Irak. Etwa 4.500 wurden getötet, mehr als 30.000 verletzt.

Obama erschien mit seiner Ehefrau Michelle zu der Zeremonie. Der Präsident traf nach seiner Ankunft zunächst fünf Veteranen, die erst kürzlich aus dem Irak zurückgekehrt waren. Er setzte sich auch mit den Hinterbliebenen eines getöteten Soldaten zusammen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×