Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2011

03:05 Uhr

Belgien

Premier Leterme will zur OECD

Belgien gibt Ministerpräsident Yves Leterme an die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Europa ab. Das Land seit den Parlamentswahlen im vergangenen Juni ohne neue Regierung.

Belgiens Premier Yves Leterme AFP

Belgiens Premier Yves Leterme

Brüssel Der geschäftsführende belgische Ministerpräsident Yves Leterme will zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Europa (OECD) wechseln. Wie Leterme am späten Dienstagabend nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga mitteilte, habe ihn OECD-Generalsekretär Angel Gurria als stellvertretenden Generalsekretär der Organisation vorgeschlagen.

Über die Personalie müssen die Vertreter der OECD-Mitgliedsstaaten nach den Worten Letermes am Freitag entscheiden. Wann Leterme nach seiner Wahl die Funktion übernehmen wird, war unklar.

Die OECD rechnet mit einem Wechsel bis „spätestens zum 31. Dezember 2011“.

Der flämische Christdemokrat Leterme war im April vergangenen Jahres zurückgetreten und ist seitdem nur noch geschäftsführend im Amt. Seit den Parlamentswahlen vom 13. Juni 2010 ist Belgien ohne neue Regierung. Die stärksten Parteien - vor allem die flämischen Nationalisten und die Sozialisten aus der Wallonie - konnten sich bisher nicht auf eine Regierungskoalition einigen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×