Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2016

19:12 Uhr

Belgischer Atommeiler

Umstrittener Reaktor erneut abgeschaltet

Belgiens ältester Reaktor ist in letzter Zeit wegen einer Pannenserie mehrfach abgeschaltet worden. Diese Woche wird er erneut vom Netz genommen. Doel 1 liegt nahe Antwerpen – nur 150 Kilometer von der deutschen Grenze.

Der Reaktor aus dem Jahr 1975 war in letzter Zeit mehrfach abgeschaltet worden. dpa

Der belgische Atomreaktor Doel

Der Reaktor aus dem Jahr 1975 war in letzter Zeit mehrfach abgeschaltet worden.

BrüsselWegen eines technischen Problems ist Belgiens ältester Reaktor Doel 1 diese Woche erneut vom Netz genommen worden. Die Anlage wurde am frühen Freitagmorgen wieder gestartet, wie eine Sprecherin des Betreibers Electrabel der Nachrichtenagentur Belga sagte.

Der Reaktor war in der Nacht zum Donnerstag abgeschaltet worden. Grund war eine Fehlleistung in dem Bereich, der die Leistung regelt. Diese befindet sich zwar im nuklearen Teil der Anlage. Nach Angaben einer Sprecherin gegenüber Belga hat aber keine Gefahr bestanden.

Der Reaktor aus dem Jahr 1975 war in letzter Zeit mehrfach abgeschaltet worden. Er liegt nahe Antwerpen und rund 150 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt.

Die deutschen Atomkraftwerke und ihre Restlaufzeiten

Schrittweiser Automausstieg

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 nahm die Bundesregierung ihre erst ein Jahr zuvor vereinbarte Laufzeitverlängerung für die Kernkraftwerke zurück und beschloss einen schrittweisen Atomausstieg. Statt frühestens 2036 soll nun der letzte Meiler bis 2022 vom Netz gehen. Acht AKW wurden 2011 sofort stillgelegt.

Rückbau

Der Rückbau wird Jahre dauern und Milliarden kosten - hinzu kommen die ungewissen Kosten bei der Endlagerung des Atommülls. Die Restlaufzeiten der noch in Betrieb befindlichen Reaktoren:

Neckarwestheim II (Baden-Württemberg)

Haupteigentümer: EnBW

Nennleistung in Megawatt: 1395

Restlaufzeit: fünf Jahre (1989 - 2022)

Philippsburg II (Baden-Württemberg)

Haupteigentümer: EnBW

Nennleistung in Megawatt: 1458

Restlaufzeit: zwei Jahre (1984 - 2019)

Isar II (Bayern)

Haupteigentümer: Eon

Nennleistung in Megawatt: 1475

Restlaufzeit: fünf Jahre (1988 - 2022)

Gundremmingen B (Bayern)

Haupteigentümer: RWE/Eon

Nennleistung in Megawatt: 1344

Restlaufzeit: bis Ende des Jahres (1984 - 2017)

Gundremmingen C (Bayern)

Haupteigentümer: RWE/Eon

Nennleistung in Megawatt: 1344

Restlaufzeit: vier Jahre (1984 - 2021)

Grohnde (Niedersachsen)

Haupteigentümer: Eon

Nennleistung in Megawatt: 1360

Restlaufzeit: vier Jahre (1984 - 2021)

Emsland (Niedersachsen)

Haupteigentümer: RWE/Eon

Nennleistung in Megawatt: 1400

Restlaufzeit: fünf Jahre (1988 - 2022)

Brokdorf (Schleswig-Holstein)

Haupteigentümer: Eon/Vattenfall

Nennleistung in Megawatt: 1440

Restlaufzeit: vier Jahre (1986 - 2021)

In Deutschland sorgt die Pannenserie der belgischen Meiler zunehmend für Besorgnis. Die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz legten bei der EU Beschwerde gegen die Laufzeitverlängerungen der Blöcke Doel 1 und 2 und Tihange 1 in der Nähe von Aachen ein.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×