Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.10.2011

19:14 Uhr

Berechnungen

Herabstufung Frankreichs könnte Deutschland Milliarden kosten

VonDirk Heilmann

ExklusivSollte Frankreich herabgestuft werden, würden sich deutsche Euro-Garantien um mehr als 100 Milliarden erhöhen. Das hat das Freiburger Centrum für Europäische Politik ermittelt. Die Gefahr der Abwertung sei „sehr real“.

Sinkt die Bonität eines Landes, müssen die anderen mehr zahlen. dpa

Sinkt die Bonität eines Landes, müssen die anderen mehr zahlen.

Der Freiburger Professor Lüder Gerken warnt davor, dass die Zuspitzung der Euro-Krise Frankreich die Spitzen-Bonitätsnote „AAA“ kosten könnte. Das wiederum würde den Euro-Rettungsschirm EFSF in Schwierigkeiten bringen und höhere Garantien Deutschlands erfordern, sagte der Direktor des Centrums für Europäische Politik dem Handelsblatt.“ Offenbar ist Frankreich zu schwach, um die Stützung französischer Banken selbst zu bewältigen“, sagte Gerken. „Das muss zu einem Entzug der AAA-Bonität führen.“

Dann aber müssten alle Euro-Länder ihre Garantien aufstocken, damit der EFSF trotzdem noch „AAA“- Anleihen im Volumen von 440 Milliarden Euro begeben könnte. Nach Berechnungen des Freiburger Centrums für Europäische Politik (CEP) müsste die Garantiesumme dafür von 780 Milliarden auf 1,2 Billionen Euro steigen. Davon entfielen dann 317 statt bisher 211 Milliarden Euro auf Deutschland.

„Die Gefahr, dass Frankreich sein AAA-Rating verliert, ist sehr real“, sagt Gerke. Die Wettbewerbsfähigkeit des Landes lasse schon seit mehreren Jahren nach. Die Nettokapitalimporte seien kontinuierlich gestiegen und überträfen inzwischen die Nettoinvestitionen. „Das heißt mit anderen Worten: Frankreich lebt über seine Verhältnisse.“

Kommentare (10)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

09.10.2011, 15:21 Uhr

Unsere Abgeordneten sollte das hier mal lesen. Ob sie es verstehen? Vermutlich nicht, aber schaden kann es auch nicht. Vielleicht begreifen sie dann, was sie Deutschland mit ihren Garantien per Parteigehorsam antun.

rxm

09.10.2011, 15:38 Uhr

Hoffentlich kippt die Slowakei diesen Wahnsinn noch.

Account gelöscht!

09.10.2011, 16:15 Uhr

Sarkozy ist nicht blöde, er hat das vorausgesehen und deswegen so auf den Rettungsschirm gedrungen
Und unsere ganzen linken Politiker (andere haben wir ja nicht mehr, denn jeder der nicht stramm links ist, ist ja ein Rechtspopulist), die an Deutschland ohnehin nicht interessiert sind, hier ganz vorrangig die Grünen die Deutschland geradezu hassen, haben mitgemacht. Wohlwissend, dass damit Deutschland zusammenbricht.
Sie selbt haben alle ihre Schäfchen im Trocknen, ausbaden kann das dann der kleine doofe deutshe Bürger.
Es wird doch seit Jahren nur noch Politik gegen die Bürger gemacht

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×