Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2016

04:21 Uhr

Berichte aus Seoul

Nordkorea feuert erneut Rakete ab

Nordkorea hat sich abermals über ein Verbot des UNO-Sicherheitsrats hinweggesetzt und eine Rakete gezündet. Der ballistische Flugkörper sei in Richtung des Japanischen Meers abgefeuert worden.

Südkorea und Japan erzürnt

Erneut Rakete abgefeuert: Jong Un widersetzt sich internationalen Warnungen

Südkorea und Japan erzürnt: Erneut Rakete abgefeuert: Jong Un widersetzt sich internationalen Warnungen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

SeoulTrotz Verboten hat Nordkoreas Militär nach südkoreanischen Angaben erneut eine ballistische Rakete in Richtung offenes Meer abgefeuert. Es sei in der westlichen Provinz Hwanghae gestartet worden und in Richtung des Japanischen Meers vor der Ostküste des abgeschotteten Landes geflogen, teilte Südkoreas Militär am Mittwochmorgen (Ortszeit) mit

Südkoreanische Militärbeamte analysierten, um welche Art von Geschoss es sich gehandelt habe und wie weit es geflogen sei, erklärte das Verteidigungsministerium in Seoul.

Nordkorea testet immer wieder Raketengeschosse und andere Waffen. Das Manöver am Mittwoch war der vierte nordkoreanische Start eines Geschosses innerhalb von nur rund zwei Wochen. Es folgt auf wütende Drohungen aus Pjöngjang gegen die USA, die planen, bis Ende kommenden Jahres ein umfassendes Raketenabwehrsystem in Südkorea zu installieren. Nordkorea hatte daraufhin mit Gegenmaßnahmen gedroht.

Das Abwehrsystem THAAD soll laut Angaben aus Seoul und Washington einen besseren Umgang mit zunehmenden militärischen Bedrohungen durch Nordkorea ermöglichen. Pjöngjang hält den Plan für eine Provokation, die nur darauf abziele, die Vorherrschaft des US-Militärs in der Region zu stärken.

Am 19. Juli hatte Nordkorea drei ballistische Raketen ins Meer geschossen, wie südkoreanische Verteidigungsbeamte erklärt hatten. Nordkoreanische Staatsmedien bestätigten das später und erklärten, das Land habe im Rahmen simulierter präventiver Atomangriffe auf Südkorea Raketen mit Auslöseeinrichtungen für nukleare Sprengköpfe abgefeuert..

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×