Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2004

17:26 Uhr

Beteiligung der Europäischen Union

Einigung auf Uno-Plan zur Wiedervereinigung Zyperns

In New York ist bei den Zypern-Gesprächen eine Einigung über den Beginn neuer Verhandlungen zur Wiedervereinigung des Landes erzielt worden. Die Verhandlungen sollen unter Beteiligung Griechenlands, der Türkei und der EU stattfinden. Zypern ist seit 30 Jahren geteilt.

HB NEW YORK. Das gab der Staatspräsident der griechisch dominierten Zypern- Republik im Südteil der Insel, Tassos Papadopoulos, im Uno- Hauptquartier bekannt. Zuvor hatten er und der Führer der Insel- Türken im Nordteil, Rauf Denktasch, einem nochmals überarbeiteten Uno- Fahrplan für die Verhandlungen zur Wiedervereinigung Zyperns noch vor der geplanten EU-Aufnahme am 1. Mai zugestimmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×