Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2008

08:28 Uhr

Botschaft

Nordkorea zieht sich aus Australien zurück

Nordkorea schließt seine Botschaft in Australien. Als Grund gab die australische Regierung Geldmangel an.

HB CANBERRA. Nordkorea wird seine Botschaft wegen Geldmangels in Australien schließen. Das von Armut geplagte, kommunistisch regierte Land könne sich die mit vier Mann besetzte Vertretung in Canberra nicht mehr leisten, teilte das australische Außenministerium am Dienstag mit. Die Regierung in Pjöngjang habe erklärt, die Botschaft eventuell wieder zu eröffnen, sobald sich die finanzielle Lage bessere, erläuterte ein Außenministeriumssprecher.

Australien ist eines der wenigen westlichen Länder, das offizielle diplomatische Beziehungen mit Nordkorea unterhält. Die Botschaft wurde im Mai 2002 eröffnet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×