Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2013

02:11 Uhr

Brüssel

Hilfspaket der EU für Zypern nimmt Form an

Die EU hat Zypern ihre Solidarität zugesichert und kommt einem – wenn auch stark zusammengestrichenen – Rettungspaket immer näher. Jean-Claude Juncker will schon an diesem Freitag eine fertige Lösung sehen.

Zyperns Rettung vor den Russen

Video: Zyperns Rettung vor den Russen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BrüsselNach einem langen Tauziehen bringen die Euro-Länder ihr Hilfsprogramm für das pleitebedrohte Zypern auf den Weg. Am Rande des EU-Gipfels gab es intensive Gespräche für einen Kompromiss. Am Freitagnachmittag wollen sie die obersten Kassenhüter der Euroländer treffen und dei Details aushandeln. „Und dort muss die Zypern-Frage einer Lösung nicht nur näher gebracht werden, sondern in abgeschlossener Form morgen Abend vorliegen", sagt der frühere Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker.

„Man muss eine Lösung suchen, die nicht einem plumpen Haircut entspricht“, sagte er mit Blick auf die Debatte um einen möglichen Schuldenschnitt für das pleitebedrohte Land. „Ich bin nicht der Auffassung, dass man sich blindlings in Haircut-Lösungen stürzen sollte. Mann sollte sich das sorgsam überlegen.“

Der amtierende Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem kündigte am Donnerstag an, das Hilfspaket für Zypern werde einen Umfang von rund zehn Milliarden Euro haben. Von den ursprünglich geplanten 17,5 Milliarden Euro werde „noch viel gestrichen“.

Herman Van Rompuy hat am späten Donnerstagabend die Solidarität der EU mit dem krisengeschüttelten Zypern bekräftigt. „Wir gehen in diesen Tagen bei der finanziellen Stabilität kein Risiko ein“, sagte der Gipfelchef in Brüssel. „Dazu packen wir schwierige Themen an wie Zypern.“

Mehr Details über das Rettungspaket werden am Freitag entschieden. „Das ist Sache der Finanzminister, die da Entscheidungen zu treffen haben“, sagte der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann. Die obersten Kassenhüter der 17 Euro-Länder wollten sich am Freitagnachmittag unmittelbar nach Abschluss des Gipfels in Brüssel treffen, um das Paket grundsätzlich zu vereinbaren. Vor einer endgültigen Entscheidung müssen noch nationale Parlamente entscheiden, unter anderem der Deutsche Bundestag.

Kommentare (18)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Vicario

14.03.2013, 23:52 Uhr


Zitat : “ Der Vorsitzende der Eurogruppe betonte, dass es bei der Hilfe für Zypern um das Vertrauen in die Eurozone und den Euro gehe. „Das werden wir nicht aufs Spiel setzen.“

Damit ist eigentlich alles gesagt, Troika hin, Troika her, Reform hin, Reform her..!

Es wird wieder Steuergeld verprasst durch die EUrokraten.

Im September sind Wahlen ! Wer nicht aufwacht, hat nachher auch nicht zu meckern ! Es gibt ALTERNATIVEN !

heinz

15.03.2013, 00:02 Uhr

Danke Herr Schäuble, für den Raubbau meiner Beiträge zur gesetzlichen Zwangsrentenversicherung. Danke für die Plünderung meiner Krankenkassenbeiträge. Danke, dass Sie mir nach 20 Beitragsjahren sämtliche Gewinnanteile meiner Direktversicherung rauben, weil ich in der gesetzlichen Krankenkasse versichert bin. Danke, dass Sie meine Rente immer weiter kürzen, die fetten Beamtenpensionen seit Jahrzehnten unangetastet lassen. Es beruhigt, dass hunderte Milliarden an Steuergeldern zur Rettung der Banken, Hedgefonds und Superreichen verwendet werden. Danke, dass Sie dieser Klientel auf dem Rücken der deutschen Steuerzahler die Rücknahme dieser Schrottanleihen garantieren, nachdem Sie mit billigstem Geld fette Zinsen einfahren und das Risiko auf den Schultern des kleinen deutschen Steuerzahlers abladen. Danke für Ihre Ehrlichkeit zu jeder Zeit. Wie hat Ihr Kollege Platzeck so schön bemerkt? Ach ja, dem Deutschen ist die Wahrheit nicht zuzumuten. Es genügt, wenn die "Verantwortlichen" in der Politik positive Stimmung verbreiten, beschwichtigen und das Köpfchen tätscheln.

Account gelöscht!

15.03.2013, 03:08 Uhr

Ist denn niemand da, der dieses EU-verstrahlte und gehirnamputierte Lumpenpack bremst?
Ich werde im Herbst die "Alternative für Deutschland" wählen. Und falls der Karren bis dahin schon explodiert ist möchte ich die Verantwortlichen im Zuchthaus sehen. Lebenslänglich!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×