Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2013

17:26 Uhr

Bürgerkrieg

Iran fürchtet Flächenbrand bei US-Angriff auf Syrien

Für den Fall, dass die USA Syrien angreift, fürchtet der Iran einen Flächenbrand. Der neue iranische Außenminister sprach von einem drohenden „Feuer, dass alle verbrennen wird“.

Der neue iranische Mohammad-Javad Zarif (rechts, hier mit Präsident Hassan Rowhani) warnt vor einem Flächenbrand, wenn die USA Syrien angreift. dpa

Der neue iranische Mohammad-Javad Zarif (rechts, hier mit Präsident Hassan Rowhani) warnt vor einem Flächenbrand, wenn die USA Syrien angreift.

BagdadDer Iran hat vor einem Flächenbrand im Nahen Osten gewarnt, sollten die USA Syrien angreifen. Der neue Außenminister der Islamischen Republik, Mohammed Dschawad Sarif, sagte am Sonntag bei einem Besuch in Bagdad, der Iran mache sich Sorgen über der Kriegstreiberei in der Region. „Die Kurzsichtigen, die die Kriegstrommeln schlagen, legen ein Feuer, dass alle verbrennen wird“, erklärte er. Sarif traf bei seiner ersten Auslandsreise im Amt seinen irakischen Kollegen Hoschjar Sebari und sollte später mit Ministerpräsident Nuri al-Maliki zusammenkommen.

Der israelfeindliche Iran unterstützt im syrischen Bürgerkrieg die Regierung gegen die Aufständischen, während der Irak versucht, sich neutral zu verhalten. Die Regierung in Bagdad lehnt einen von den USA erwogenen Militärschlag gegen Syrien ab.

Von

rtr

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

observer

08.09.2013, 17:58 Uhr

wenn der (amerikanische- ) Affe am Zünder einer Weltbombe spielt

++++++++
China entsendet Kriegsschiffe an die syrische Küste
Paul Joseph Watson

China hat Berichten zufolge Kriegsschiffe vor die syrische Küste entsandt, um das Vorgehen der bereits dort kreuzenden amerikanischen und russischen Schiffe zu »beobachten«. Die Spannungen nicht nur in der Region steigen angesichts eines drohenden Militärschlags gegen Syrien, mit dem möglicherweise schon in der kommenden Woche zu rechnen ist.

Wie das russische Internet-Nachrichtenmagazin Telefrafist.org meldet, hat die chinesische Volksbefreiungsarmee (VBA) das amphibische Landungsschiff Jinggangshan (Yuzhao-Klasse, Länge 210 m, Breite 28 m, großes Hubschrauberlandedeck, Deck für 16 amphibische gepanzerte

Landungsfahrzeuge, bis zu 1000 Marinesoldaten) ins östliche Mittelmeer entsandt. Das Schiff bewegt sich derzeit auf den Suezkanal zu und dürfte daher in Kürze im Mittelmeer vor der syrischen Küste eintreffen.





Wie es heißt, habe das Schiff nicht den Auftrag, sich an »aggressiven Aktionen« zu beteiligen, sondern soll lediglich das Vorgehen der amerikanischen und russischen Kriegsschiffe »beobachten«. Dessen ungeachtet handelt es sich bei der Jinggangshan um ein für den Kampfeinsatz ausgerüstetes Schiff, das auch mit Raketen bewaffnet ist. Im März dieses Jahres nahm die Jinggangshan an Manövern in der Nähe Malaysias teil, die die Kampfbereitschaft und Verteidigungsfähigkeit der chinesischen Marine im Südchinesischen Meer unter Beweis stellen sollten.

Dem genannten Bericht zufolge sollen noch weitere Schiffe der chinesischen VBA auf dem Weg in die Region sein. Um welche Schiffe genau es sich handelt, ist bisher nicht bekannt.

Klingone

08.09.2013, 18:01 Uhr

läuft ja alles nach Drehbuch ab. " Rebellen ", "Freiheitskämpfer", "Giftgas", "Massenvernichtungswaffen"...

Wo bleibt der gesunden Menschenverstand ? Was kommt als nächstes ?

BeweiseRebellenGiftgasTater

08.09.2013, 18:57 Uhr

Warum soll Assad Chemiewaffen einsetzen, wenn er den Krieg bereits gewinnt? Dann gerade zur Zeit einsetzen, wenn Inspektoren ins Land kommen? Wenn die syrische Führung weiß, dies gibt den USA/UK/F den Vorwand, Syrien anzugreifen?

Warum wollen Kerry und Obama die UN Inspektoren nicht abwarten, wenn diese die amerikanische Position beweisen würden??


Rebels show video of using chemical weapons:

http://www.youtube.com/watch?v=5B8qdl5NSAg&list_pxtube=LL0rM7M8W0mw45fRttqAJxbA&feature=mh_lolz

http://www.infowars.com/rebels-admit-responsibility-for-chemical-weapons-attack/

http://www.infowars.com/bombshell-evidence-syrian-rebels-carried-out-gas-attack/

Russian report says rebels used chemical weapons
http://www.mcclatchydc.com/2013/09/05/201268/russia-releases-100-page-report.html#.Uiyg9lNXvow

UN says rebels carried out chemical attack
http://www.youtube.com/watch?v=fXmzBFyXvVI
http://guardianlv.com/2013/08/syrian-chemical-weapons-attack-carried-out-by-rebels-says-un/

Turkey found sarin with rebels in Turkey before
http://intellihub.com/2013/08/29/syrian-rebels-caught-sneaking-sarin-gas-across-border-may/


In Wahrheit geht es um den Bernard Lewis/Yinon Plan:

http://www.larouchepub.com/eiw/public/1992/eirv19n43-19921030/eirv19n43-19921030_026-new_bernard_lewis_plan_will_carv.pdf

https://www.larouchepub.com/eiw/public/1995/eirv22n24-19950609/eirv22n24-19950609_010-the_bernard_lewis_plan_setting_t.pdf

http://www.youtube.com/watch?v=G9QLNHjIQe8


Wesley Clark ( US 4 Star General ): US plan to attack 7 countries in 5 years.

http://www.youtube.com/watch?v=Ha1rEhovONU
http://www.youtube.com/watch?v=9RC1Mepk_Sw

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×