Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2011

10:46 Uhr

Bundeswehr

Vermutlich Alkoholexzesse auf Gorch Fock

Betrunkene Ausbilder, Erbrochenes auf Deck, ein Kapitän in Badehose: Der Bericht des Wehrbeauftragten enthält neue Enthüllungen über die Zustände an Bord des Vorzeigeschiffs der Marine.

Alkohol, Erbrochenes, Disziplinlosigkeit: Der Bericht des Wehrbeauftragten enthält schockierende Details über das Leben an Bord der Gorch Fock. Quelle: Reuters

Alkohol, Erbrochenes, Disziplinlosigkeit: Der Bericht des Wehrbeauftragten enthält schockierende Details über das Leben an Bord der Gorch Fock.

BerlinDer vom Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus (FDP) in Auftrag gegebene Bericht über die Zustände auf dem Marine-Schulschiff „Gorch Fock“ enthält nach Medienberichten Hinweise auf massiven
Alkoholmissbrauch an Bord. Mehrere der auszubildenden Offiziersanwärter hätten sich bei Königshaus' Untersuchungsteam über Exzesse der Stammbesatzung auf der gegenwärtig laufenden Fahrt
beschwert, bei der eine Kadettin tödlich verunglückt war. Das berichtete „Spiegel Online“ am Dienstag unter Berufung auf den Report.

Die „Financial Times Deutschland“ berichtete unter Berufung auf die Protokolle der Befragung an der Marineschule Mürwik bei Flensburg, die Offiziersanwärter hätten übereinstimmend ausgesagt,
sie seien vor dem Tod ihrer Kameradin Anfang November nicht darüber informiert worden, dass das Aufentern in die Takelage freiwillig sei. Erst nach dem tödlichen Sturz der Frau habe der inzwischen abgesetzte Kapitän Norbert Schatz darauf hingewiesen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×