Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2005

13:03 Uhr

International

Bush sieht sich durch Wiederwahl bestätigt

Nach Aussage von US-Präsident Bush gibt es keine Vernlassung jemanden aus seiner Regierung wegen Fehlern im Zusammenhang mit dem Irak-Krieg zur Verantwortung zu ziehen.

HB BERLIN. US-Präsident George W. Bush sieht seine Irak-Politik durch seine Wiederwahl bestätigt. Er habe keinen Anlass, Regierungsmitglieder für Fehler oder Fehlurteile im Zusammenhang mit dem Krieg zur Verantwortung zu ziehen, sagte Bush der «Washington Post».

Es habe einen Moment gegeben, in dem Rechenschaft abgelegt worden sei, nämlich die Wahlen im vergangenen Jahr, meinte der Präsident wenige Tage vor Beginn seiner zweiten Amtszeit.

In dem laut «Post» rund 30 Minuten dauernden Interview nannte Bush für seine künftige Politik den Krieg gegen den Terror sowie die Verbreitung von Freiheit und Demokratie als Prioritäten.

Die Frage, wann die USA ihre Truppen aus dem Irak abzögen, ließ Bush unbeanatwortet. Er bat seine Landsleute um Verständnis für die nur langsamen Fortschritte des Irak auf dem Weg zur Demokratie. In zwei Wochen soll im Irak gewählt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×