Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2014

17:21 Uhr

Bush will Präsident werden

Jeb Bush kündigt Kandidatur für 2016 an

Aller guten Dinge sind drei? Jeb Bush, Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush will Präsident werden. Der Ex-Gouverneur von Florida kündigte an, 2016 zu kandidieren. Ihm werden gute Chancen eingeräumt.

Jeb Bush, Sohn von Ex-Präsident George Bush, Bruder von Ex-Präsident George W. Bush, will Präsident werden. Über soziale Medien kündigte er an, 2016 zu kandidieren. ap

Jeb Bush, Sohn von Ex-Präsident George Bush, Bruder von Ex-Präsident George W. Bush, will Präsident werden. Über soziale Medien kündigte er an, 2016 zu kandidieren.

TallahasseeJeb Bush, Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Ex-Gouverneur von Florida, will bei den nächsten Wahlen als Präsidentschaftskandidat antreten. Der 61 Jahre alte Republikaner kündigte seine Kandidatur für die Wahlen am Dienstag auf Twitter und Facebook an. Er werde der Möglichkeit, als Präsident zu kandidieren, „aktiv nachgehen“.

Über seine Kandidatur für die Wahlen im November 2016 war seit Wochen spekuliert worden. Unter den Konservativen werden ihm große Chancen eingeräumt, das Weiße Haus zu erobern. Amtsinhaber Barack Obama darf nach seiner zweiten Amtszeit nicht erneut antreten.

Daten und Fakten über die USA

Fläche

Mit einer Fläche von 9.809.155 Quadratkilometern sind die Vereinigten Staaten laut Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) der drittgrößte Staat der Erde.

Bevölkerung

Nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) betrug die Gesamtbevölkerung der USA im Jahr 2013 rund 317 Millionen Einwohner.

Hauptstadt

Die Hauptstadt der USA ist Washington D.C. Die Stadt selbst hat etwa 646.000 Einwohner, im Großraum haben sich etwa 5,7 Millionen Menschen niedergelassen. (Stand: 2014)

Staatsform

Die Staatsform der USA ist eine föderale und präsidentielle Republik.

Präsident

Barack H. Obama ist der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er befindet sich in seiner zweiten Amtszeit.

BIP

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA beläuft sich nach Angaben des Auswärtigen Amts auf etwa 16,72 Billionen US-Dollar. (Stand: 2013)

Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten lag im Juli 2014 bei 6,2 Prozent. Vor der Wirtschaftskrise lag die Quote im Jahr 2007 noch bei 4,6 Prozent, 2010 stieg sie zwischenzeitlich auf 9,6 Prozent an.

Außenhandel

Die USA sind nach Angaben des Auswärtigen Amts weltgrößter Absatzmarkt für Importgüter und standen als Exporteur 2013 (nur Waren) hinter China an zweiter Stelle.

Sollte Jeb Bush Spitzenkandidat der Republikaner werden, käme es möglicherweise zu einem Duell zweier Polit-Dynastien. Aufseiten der Demokraten denkt nämlich Ex-Außenministerin und ehemalige First Lady Hillary Clinton über eine Bewerbung nach. Jeb Bush kann neben dem Rat seines Bruders auch auf die Erfahrung seines Vaters George Bush senior setzen, der ebenfalls US-Präsident war.

Von

dpa

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Thomas Brunkhorst

16.12.2014, 18:06 Uhr

Bitte nicht noch ein Bush. Noch "befangener" kann ein zukünftiger Präsidentschaftskandidat doch kaum mehr sein. Oder?

Herr Egon Olsen

16.12.2014, 18:23 Uhr

Das wäre dann der dritte Anlauf des Bush-Clans zum totalen Krieg.

Herr never mind

16.12.2014, 18:37 Uhr

nach dem Obama Desaster Bush der Dritte ? Ja ist den Amerika nicht in der Lage etwas besseres zu finden ? Das ist ja lächerlich

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×