Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2016

11:55 Uhr

China

Industrie steigert Gewinne 2016 deutlich

Die zweitgrößte Volkswirtschaft nach den USA ist erneut gewachsen. Steigende Schulden gefährden das Wachstum allerdings. Zumal sich die Konjunktur nach jahrzehntelangem Boom ohnehin derzeit abkühlt.

Das Wachstum der chinesischen Industrie profitierte vor allem von der Preiserholung von Rohstoffen wie Ölraffinerien, Eisen und Stahl. dpa

Industrie

Das Wachstum der chinesischen Industrie profitierte vor allem von der Preiserholung von Rohstoffen wie Ölraffinerien, Eisen und Stahl.

PekingDie chinesische Industrie hat ihre Gewinne 2016 deutlich gesteigert. Von Januar bis November lagen sie um 9,4 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking mitteilte. Allein im November summierten sich die Überschüsse auf 775 Milliarden Yuan (rund 107 Milliarden Euro).

„Die Industriegewinne steigen relativ kräftig wegen des niedrigen Vergleichswertes im Vorjahr“, sagte der Experte des Statistikamtes, He Ping. „Zudem hängt das Wachstum vor allem mit der Preiserholung in Rohstoffbranchen wie Ölraffinerien, Eisen und Stahl zusammen.“

Rekord bei Firmenübernahmen: Chinas Interesse an deutschen Firmen wächst

Rekord bei Firmenübernahmen

Chinas Interesse an deutschen Firmen wächst

Peking will bis 2050 in allen Schlüsselbranchen die technologische Führung übernehmen. Ein Mittel: die Übernahme von High-Tech-Firmen. In Deutschland schlagen Investoren aus China besonders gerne zu.

In den ersten drei Quartalen ist die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt um 6,7 Prozent gewachsen. Steigende Schulden bei Unternehmen erhöhen aber auch das Risiko, dass der Aufschwung zu Ende geht. Zumal sich die Konjunktur in China nach jahrzehntelangem Boom mit teils zweistelligen Zuwachsraten ohnehin derzeit abkühlt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×