Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2014

14:37 Uhr

China

Shanghai erweitert Freihandelszone

Bisher enttäuscht die Freihandelszone in Shanghai, ein Pilotprojekt für mehr Wirtschaftsliberalität. Dennoch erweitert China das Gebiet nun auf das Finanz- und Gewerbeviertel, in dem auch ausländische Unternehmen sitzen.

China will die Freihandelszone in Shanghai ausweiten. Reuters

China will die Freihandelszone in Shanghai ausweiten.

ShanghaiChina will die Freihandelszone in Shanghai deutlich ausweiten. Das Gebiet solle sich künftig auch auf das Finanz- und Gewerbeviertel erstrecken, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf einen Beschluss des Nationalen Volkskongresses.

In dem Stadtteil haben sich neben den chinesischen Banken auch zahlreiche internationale Unternehmen angesiedelt. Bislang umfasste die Freihandelszone ein Gebiet nahe des Flughafens und des Seehafens. Wann sie erweitert wird, wurde in dem Bericht nicht genannt.

Die fünf großen Gefahren für Chinas Wirtschaftswachstum

Immobilienblase

Seit Jahren schießen die Immobilienpreise in Chinas Großstädten in ungeahnte Höhen - seit Monaten mehren sich jedoch Zeichen für einen Kollaps.

Schattenbanken

Neben den trägen Staatsbanken hat sich in China ein großer Markt von nicht-registrierten Geldinstituten etabliert, die der Staat bislang nicht kontrollieren kann.

Faule Kredite

Banken haben ohne genaue Prüfung Firmen immense Kredite für unproduktive und verschwenderische Investitionen gegeben.

Überkapazitäten

Mit Subventionen der Regierung haben viele Branchen gewaltige Überkapazitäten aufgebaut, beispielsweise die Solarindustrie. Aber sie werden ihre Produkte nicht los.

Internationale Krisen

Chinas Wirtschaft hängt vom Export ab. Geraten wichtige Abnehmerländer in Krisen, hat auch China Probleme.

Die Freihandelszone wurde 2013 eingeführt, um verschiedene Reformen zu testen. Sie ist ein Pilotprojekt für die Liberalisierung der chinesischen Wirtschaft, konnte die Erwartungen bislang aber nicht erfüllen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×