Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.05.2013

11:19 Uhr

Chinas Konjunktur

Wo 20 Prozent Zuwachs eine Enttäuschung sind

Chinas Konjunktur läuft zwar auf gewohnt hohen Touren, doch die hochgesteckten Ziele der Analysten erreicht die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt dann doch nicht. Nun richten sich die Erwartungen an die Zentralbank.

Experten der chinesischen ANZ-Bank (hier eine Filiale in Sydney) hoffen auf eine positive Konjunkturentwicklung. AFP

Experten der chinesischen ANZ-Bank (hier eine Filiale in Sydney) hoffen auf eine positive Konjunkturentwicklung.

PekingDie chinesische Wirtschaft kommt nicht wie erhofft in Schwung. Sowohl die Produktion als auch die Investitionen blieben im April hinter den Erwartungen zurück. Die Unternehmen stellten im vergangenen Monat 9,3 Prozent mehr her als ein Jahr zuvor, teilte das Statistikamt am Montag in Peking mit. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Plus von 9,5 Prozent gerechnet.

Die Investitionen in Fabriken und andere Anlagen legten von Januar bis April um 20,6 Prozent zu, während Experten mit 21 Prozent gerechnet hatten.

„Die Konjunktur ist schwächer als erwartet”, sagte Ökonom Zhou Hao von der ANZ Bank in Schanghai. „Das könnte die Zentralbank veranlassen, die Zinsen zu senken.”

Besser lief es im Einzelhandel. Dort stieg der Umsatz im April wie erwartet um 12,8 Prozent.

Im ersten Quartal war die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt nur noch um 7,7 Prozent gewachsen. Dem Exportweltmeister macht die geringe Nachfrage auf seinem wichtigsten Absatzmarkt Europa zu schaffen. Auch in den USA läuft es wegen des Sparzwangs der Regierung und Steuererhöhungen nicht rund. 2012 war das Bruttoinlandsprodukt mit 7,8 Prozent so langsam gewachsen wie seit 13 Jahren nicht mehr.

China braucht ein hohes Wachstum von mindestens neun Prozent, um das immer noch riesige Heer der in die Ballungszentren strömenden Arbeiter mit Jobs zu versorgen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×