Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2015

08:57 Uhr

Cyber-Attacke auf das Weiße Haus

Russische Hacker kapern Obamas Terminkalender

Erst das Außenministerium, dann das Weiße Haus: Russischen Hackern zugeschriebene Cyberattacken haben die US-Regierung überrascht. So sollen die Angreifer an Einzelheiten über Tagesprogramme des Präsidenten gelangt sein.

Zu den geheimen System hätten die Hacker keinen Zugriff gehabt, heißt es. dapd

Zu den geheimen System hätten die Hacker keinen Zugriff gehabt, heißt es.

WashingtonRussischen Hackern ist es nach CNN-Informationen im vergangenen Herbst gelungen, in „sensible Bereiche“ des Computernetzwerks des Weißen Hauses einzudringen. Der Sender, der sich auf Angaben von US-Regierungsbeamten bezog, sprach am Dienstag von einem „ernsten Vorgang“. Zwar seien keine geheimen Systeme betroffen gewesen. Aber die Hacker hätten immerhin Zugang zu Informationen wie nicht-öffentlichen Details zum Terminplan von Präsident Barack Obama gehabt. Derartiges sei für ausländische Geheimdienste wertvoll, zitierte CNN die Regierungsbeamten.

Dem Bericht zufolge sind sowohl die Bundespolizei FBI, der Secret Service und US-Geheimdienste in die Ermittlungen eingeschaltet. Sie betrachteten den Hackerangriff als eine der ausgeklügeltsten Cyberattacken, die jemals gegen das Weiße Haus ausgeführt worden seien.

Die Hacker seien zunächst in das Computersystem des US-Außenministeriums eingedrungen und hätten ein E-Mail-Konto als Ausgangspunkt für das Infiltrieren des Netzwerkes der Regierungszentrale benutzt. Ermittlern zufolge wiesen unter anderem bestimmte Codes darauf hin, dass die Hacker für die russische Regierung arbeiteten. Insgesamt habe die „Heftigkeit“ der russischen Aktionen die US-Offiziellen überrascht.

Das Weiße Haus hatte vergangenen Oktober von „verdächtigen Aktivitäten“ in seinem nicht-geheimen Netzwerk berichtet. Danach war das System in Abständen für Sicherheitsvorkehrungen heruntergefahren worden.

Von

dpa

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Peter Maus

08.04.2015, 09:41 Uhr

Daran sieht man wieder wie altmodisch und rückständig Russland ist. Im Gegensatz zu Russland, die noch Hacker benötigen um an ein Paar nebensächliche und irrelevante Informationen zu kommen macht dies die USA viel geschickter. Da werden die Hersteller von Software und Hardware gezwungen Hintertürchen in ihre Produkte einzubauen damit entsprechende Stellen sich voyeuristisch bedienen können.
Angesichts dieses Umstandes kann man diesen Artikel nur belächeln und den Schreiberling nur bedauern.

Herr Walter Gerhartz

08.04.2015, 13:21 Uhr

Point of no return: Soll ein Krieg in Europa ‘eingehebelt’ werden?

Auch, dass es im transatlantischen Interessen-Verbund (USA, Kanada und England) Kräfte gibt, die diesen Krieg wollen und die wohl nicht zurückschrecken werden, ihn durch gewisse Assistenz-Ereignisse gleichsam ‘einzuhebeln’. Egal, wie viel von Frieden gesprochen und die eigene Lauterkeit von flaggengeschmückten Rednerpulten hochgehalten wird; der Krieg ist strategisch gesetzt und die auslösenden Ereignisse gewiss in der perspektivischen Pipeline…….http://www.contra-magazin.com/2015/03/point-of-no-return-soll-ein-krieg-in-europa-eingehebelt-werden/#comment-26937
------------------------------------meine Meinung----------------------------------------
Von des hetzerischen Westpresse wird Putin als "Diktator" bezeichnet, ein Mann, der sein Leben dem Wohlergehen seines Volkes und Staates widmet !!!
-
Aber die FEDokratur, die mittels Krieges, Erpressung, Bestechung, Aufhetzung, Zerstörung, Zersplitterung, Bewaffnung, Zwietracht, Aufzwingung von Eine-Welt-Organisationen mittels Scheingeld, gestützt auf schwerste Bewaffnung bis zu Atombomben zur angestrebten Weltherrschaft einer selbsternannten Kleinstelite !!
-
Was soll man da wählen?

Herr Walter Gerhartz

08.04.2015, 13:22 Uhr

SEHR GUT (wenn es stimmt ??) ...Wie Du mir ...so ich Dir !!!

Das haben die Amis auch immer so gehandhabt und waren noch nie pingelich andere abzuhören und auszuspähen....oder !?!?
-
Und das einmal ohne die Tatsache, dass die USA nach 1945 bereits über 30 Kriege mit mehr als 45 Millionen Toten geführt haben.....von den Krüppel und Sachschäden mal ganz abgesehen !!
-
Also: Weiter so Russland...gegen den gemeinsamen Gegner !!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×