Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2011

12:56 Uhr

Dänischer Regierungschef

Zum Rücktritt bei der Königin

Ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur ersten Frau an der Spitze des dänischen Staates ist getan: der bisherige Ministerpräsident Rasmussen hat bei Königin Margrethe offiziell seinen Rücktritt eingereicht.

Abfahrt für den Ex-Premier in Dänemark. Reuters

Abfahrt für den Ex-Premier in Dänemark.

KopenhagenNach dem knappen Sieg des Mitte-Links-Bündnisses bei den Parlamentswahlen in Dänemark macht der bisherige Ministerpräsident Lars Loekke Rasmussen den Weg frei für die Bildung einer neuen Regierung. Rasmussen traf am Freitagvormittag am Königspalast in der Hauptstadt Kopenhagen ein, um bei Königin Margrethe seinen Rücktritt einzureichen. Bei den Wahlen vom Donnerstag hatten die Dänen die seit zehn Jahren regierende liberal-konservative Koalition abgewählt. Die sozialdemokratischen Parteivorsitzende Helle Thorning-Schmidt dürfte damit die erste Regierungschefin ihres Landes werden.

Dänische Medien begrüßten die Wahl der 44-Jährigen am Freitag als „Sieg für die Frauen“. „Seit die Frauen in Dänemark das Wahlrecht erhalten haben, hat es 96 Jahre gedauert, bis eine von ihnen Regierungschefin wurde“, schrieb die Tageszeitung „Information“. „Die gestrige Wahl von Thorning-Schmidt sollte als wichtiger Schritt für die Geschlechtergleichheit gesehen werden - nicht zuletzt auf symbolischer Ebene.“ Thoring-Schmidts Koalition erhielt 89 der 179 Parlamentssitze, Rasmussens Koalition kam dagegen auf 86 Mandate. Die absolute Mehrheit liegt bei 90 Sitzen. Drei der vier Sitze für Grönland und die Faröer-Inseln dürften aber an das Mitte-Links-Bündnis gehen, das Mehrheitsverhältnis läge dann bei 92 zu 87.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×