Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2016

14:46 Uhr

Dank des Tourismusgeschäfts

Arbeitslosenzahl in Spanien so niedrig wie zuletzt 2009

In Spanien sind so wenige Menschen arbeitslos wie zuletzt im September 2009. Die Entwicklung verdanken die Spanier vor allem einer Branche. Die Arbeitslosenquote ist aber weiterhin atemberaubend hoch.

 Im Zwölfmonatsvergleich ging die Arbeitslosenzahl in Spanien um knapp 353.000 Personen oder 8,57 Prozent zurück. dpa

Weniger Arbeitslose in Spanien

 Im Zwölfmonatsvergleich ging die Arbeitslosenzahl in Spanien um knapp 353.000 Personen oder 8,57 Prozent zurück.

MadridDie Zahl der Arbeitslosen ist in Spanien auf den tiefsten Stand seit September 2009 gesunken. Im Juni habe die Zahl der bei den Arbeitsämtern registrierten Erwerbslosen bei knapp 3,77 Millionen gelegen, teilte das Madrider Arbeitsministerium am Montag mit. Gegenüber Mai sei ein Rückgang um gut 124.000 oder 3,20 Prozent verzeichnet worden. Im Zwölfmonatsvergleich sei die Arbeitslosenzahl um knapp 353.000 oder 8,57 Prozent zurückgegangen, hieß es. Das sei der prozentual stärkste Rückgang seit 1999.

Im Sommer sinkt die Arbeitslosenzahl in Spanien vor allem dank des Tourismusgeschäfts. Dennoch wurde vom Ministerium im Juni eine saisonbereinigte Abnahme um knapp 50.000 Erwerbslose errechnet.

Die Statistik des Ministeriums berücksichtigt nur die registrierten Arbeitslosen. Sie nennt keine Arbeitslosenquote. Diese liegt nach Angaben des Statistik-Instituts (INE) bei 21,0 Prozent.

Wirtschaft in Spanien: Das Ende der Siesta?

Wirtschaft in Spanien

Das Ende der Siesta?

Schluss mit Siesta: Spanien will die spanische Mittagspause abschaffen. Diese soll schlecht für die Gesundheit der Menschen sein sowie für die Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Leicht wird die Abschaffung jedoch nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×