Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2017

21:27 Uhr

David Davis

Brexit-Minister spricht sich für „starke EU“ aus

Berichte über Versuche Großbritanniens, engere Beziehungen zu osteuropäischen Staaten aufzubauen, dementiert Brexit-Minister David Davis. „Wir wollen eine starke Europäische Union“, sagt er bei seinem Besuch in Estland.

„Wir wollen eine starke Europäische Union“, sagte Brexit-Minister David Davis bei einem Besuch in Estland. Reuters

David Davis

„Wir wollen eine starke Europäische Union“, sagte Brexit-Minister David Davis bei einem Besuch in Estland.

TallinnGroßbritannien setzt nach Regierungsangaben auch nach einem geplanten EU-Austritt darauf, dass die Staatengemeinschaft erfolgreich ist. „Wir wollen eine starke Europäische Union“, sagte Brexit-Minister David Davis am Montag der Agentur BNS zufolge bei einem Besuch in Estlands Hauptstadt Tallinn.

Davis dementierte Medienberichte, wonach London die EU durch engere Beziehungen mit Staaten in Osteuropa zu spalten versuche: „Die einfache Antwort ist Nein“. Die Zeitung „The Times“ hatte zuvor über Debatten in der britischen Regierung über eine mögliche Umlenkung von Entwicklungshilfegeldern nach Osteuropa berichtet, um auf ein besseres Brexit-Abkommen hinzuwirken.

Davis zeigte sich überzeugt, in den noch ausstehenden Austrittsverhandlungen zügig eine Einigung über die Rechte der Bürger von Großbritannien und der EU nach dem Brexit zu erzielen. „Ich sehe keinen Grund, warum wir keine sehr, sehr schnelle Antwort auf diese Frage finden könnten“, sagte er. Es sei im Interesse Großbritanniens, dass auch weiterhin talentierte Europäer zu Studium und Arbeit auf die britische Insel kommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×