Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.02.2017

23:12 Uhr

Dekret zur Rücknahme von Gewässerschutz

Trump treibt Rückbau von Regulierungen im Umweltschutz voran

Umweltschutz hat für den US-Präsidenten keine Priorität: Dass derzeit „jede Pfütze geschützt“ sei, geht Trump zu weit. Er unterzeichnete daher ein Dekret, dass den Gewässerschutz für landwirtschaftliche Betriebe lockert.

US-Präsident Donald Trump kurz vor der Unterzeichnung des neuen Dekrets: „Derzeit ist jede Pfütze geschützt“, sagte Trump. Das gehe zu weit und schade der Wirtschaft. AFP; Files; Francois Guillot

Donald Trump

US-Präsident Donald Trump kurz vor der Unterzeichnung des neuen Dekrets: „Derzeit ist jede Pfütze geschützt“, sagte Trump. Das gehe zu weit und schade der Wirtschaft.

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat seinen Rückbau staatlicher Regulierungen im Umweltschutz vorangetrieben. Der Gewässerschutz für landwirtschaftliche Betriebe, wie er von der Umweltbehörde EPA unter Präsident Barack Obama erreicht worden war, solle gelockert werden, sagte Trump am Dienstag bei der Unterzeichnung eines Dekrets im Weißen Haus. Er habe die Umweltbehörde entsprechend angewiesen. „Derzeit ist jede Pfütze geschützt“, sagte Trump. Das gehe zu weit und schade der Wirtschaft.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×