Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2012

19:01 Uhr

Deutsch-spanischer Wirtschaftsgipfel

Merkel trifft Rajoy und Unternehmer

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy trifft sich Anfang September mit Bundeskanzlerin Merkel in Madrid. Zu dem Arbeitstreffen werden zahlreiche Unternehmer aus beiden Ländern eingeladen.

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy spricht zu Journalisten. Reuters

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy spricht zu Journalisten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist Anfang September nach Madrid. Der spanische Regierungschef Mariano Rajoy gab am Dienstag bekannt, dass er Merkel am 6. September zu einem "Arbeitstag in Anwesenheit zahlreicher deutscher und spanischer Unternehmer" empfangen werde.

Wenige Tage später kommt Rajoy demnach mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö zusammen. Am 20. September reist er dann zu einem zweitägigen Treffen mit dem italienischen Regierungschef Mario Monti nach Rom.

Ein Beispiel für die spanisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen: Der Baukonzern Hochtief gehört dem spanischen ACS-Konzern. dpa

Ein Beispiel für die spanisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen: Der Baukonzern Hochtief gehört dem spanischen ACS-Konzern.

Spanien verhandelt derzeit mit der Europäischen Union über die Freigabe einer ersten Tranche der im Juli zugesagten Bankenhilfe von bis zu hundert Milliarden Euro. Allerdings halten sich auch hartnäckig Gerüchte, dass Madrid eine weitaus größere Finanzspritze gebrauchen könnte, die über die Bankenrettung hinausgeht. Spanien befindet sich seit dem Platzen einer Immobilienblase im Jahr 2008 in einer Abwärtsspirale. Dass auch der Staatshaushalt Finanzhilfen benötigen könnte, streitet Madrid vehement ab.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×