Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2017

13:27 Uhr

Diplomatische Krise

Außenminister Katars nach Kuwait gereist

Der Außenminister Katars ist im Zuge der akuten Krise nach Kuwait gereist. Dort will er einen Brief des Emirs an Scheich Sabah al-Sabah überreichen.

Katars Außenminister reiste nach Kuwait, um bei den diplomatischen Zerwürfnissen zwischen den arabischen Staaten zu vermitteln. dpa

Katar

Katars Außenminister reiste nach Kuwait, um bei den diplomatischen Zerwürfnissen zwischen den arabischen Staaten zu vermitteln.

Doha Vor dem Hintergrund der Katar-Krise ist der Außenminister des Landes mit einem handschriftlichen Brief des Emirs nach Kuwait gereist. Außenminister Scheich Mohammed bin Abdel Rahman al-Thani sei am Montag in Kuwait-Stadt eingetroffen, berichtete die staatliche kuwaitische Nachrichtenagentur Kuna. Der Brief werde dem kuwaitischen Herrscher Scheich Sabah al-Sabah überreicht, der in der Krise zwischen Katar und vier arabischen Staaten vermittelt.

Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben ein Katar gestelltes Ultimatum am frühen Montagmorgen um 48 Stunden verlängert. Bis Sonntagabend hätte das Emirat eigentlich einen Katalog mit 13 Forderungen erfüllen sollen, damit die diplomatischen Beziehungen zu dem Land wieder aufgenommen werden. Zu den Forderungen gehört unter anderem die Einstellung des Nachrichtensenders Al-Dschasira sowie der Abbruch aller Verbindungen zu Iran.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×