Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2012

17:47 Uhr

EU-Beitrittskandidatur

Rumänien gibt Blockade gegen Serbien auf

Rumänien war das letzte EU-Land, dass noch Vorbehalte gegen die Beitrittskandidatur Serbiens hatte. Nun gibt das Land den Widerstand auf. Den Schutz der rumänischen Minderheit soll dafür die EU-Kommission überwachen.

Serbiens Präsident Boris Tadić bei einer Pressekonferenz in Brüssel. AFP

Serbiens Präsident Boris Tadić bei einer Pressekonferenz in Brüssel.

BrüsselRumänien hat seinen Widerstand gegen die Bewerbung Serbiens als EU-Beitrittskandidat aufgegeben. Der rumänische Präsident Traian Basescu habe zugesichert, beim EU-Gipfel am Donnerstag für die Aufnahme Serbiens als Beitrittskandidat der Union zu stimmen, wie EU-Diplomaten in Brüssel mitteilten. Die EU-Kommission habe dabei zugesichert, den von Bukarest geforderten gesetzlichen Schutz einer rumänischsprachigen Minderheit in Serbien genau zu überwachen.

Rumänien hatte am Dienstag unerwartet eine Entscheidung der Außenminister zum Kandidatenstatus Serbiens blockiert. Konkret geht es um die in Serbien lebende Minderheit der rumänischsprachigen Vlachen. Rumänien forderte, dass Serbien die schätzungsweise 30.000 im Land lebenden Vlachen als Rumänen anerkennt.

Die Entscheidung zu Serbien sollte nun am Donnerstagabend beim EU-Gipfel fallen. Sie muss einstimmig getroffen werden. Rumänien war das einzige Land in der 27 Staaten zählenden EU, das noch Vorbehalte hatte.

Von

afp

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

01.03.2012, 18:02 Uhr

Ich würde jetzt noch die Türkei, Afghanistan, den Iran, Pakistan und von mir aus noch Vietnam in die EU aufnehmen, dann ist der desaströse Sauhaufen zumindest 100% komplett zeigt sich in Voller Blüte.

Hab keine Worte mehr für das was hier abläuft! Entweder ist das alles gewollt um vor allem Deutschland bis auf den letzten Bürger zu schwächen oder die Herrschaften da oben sind wirklich dumm wie 3 Meter Feldweg! Rumänien, Serbien usw. in der EU....entschuldigt mal...

einer

01.03.2012, 18:27 Uhr

@karstenberwanger dann nehmen Sie doch nur die Deutsche Bank in Ihrer EU auf.

Account gelöscht!

01.03.2012, 18:56 Uhr

Was hat die EU-Kommission, dem Rumänischen Ministerpräsidenten zugesichert, außer dem Schutz der rumänischen Minderheit in Serbien?
Wurden nicht auch Hilfen oder Subventionen für Rumänien versprochen?
Warum entscheiden eigentlich nicht die EU-Bürger über weitere Mitglieder?
Es werden nur noch kranke Ost-Staaten in die EU geholt, warum?
Dies würde ich als ein Erfolg der Demokratie bezeichnen.

Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×