Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2017

16:32 Uhr

EU-Kommission

Kein kostenloses Interrail-Ticket

Das kostenlose Zugticket für alle jungen Europäer soll es nicht geben – stattdessen gibt es von der EU einen begrenzten Reisezuschuss. Die jungen Passagiere sollen dabei für den Umweltschutz sensibilisiert werden.

Das Interrail-Ticket für junge Menschen bis 27 Jahren gibt es bereits seit den 70er-Jahren. dpa

Interrail

Das Interrail-Ticket für junge Menschen bis 27 Jahren gibt es bereits seit den 70er-Jahren.

BrüsselDie EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein kostenloses Zugticket für alle jungen Europäer eine Absage erteilt. „Diese Mittel stehen derzeit nicht bereit“, erklärte die Brüsseler Behörde am Montag. Stattdessen wolle man im Rahmen eines Programms zum 30-jährigen Jubiläum des Studentenaustauschprogramms Erasmus zunächst 5000 bis 7000 jungen Menschen die Reise in andere europäische Länder finanzieren.

Das Europäische Parlament hatte im vergangenen Jahr eine Erklärung verabschiedet, wonach alle 18-jährigen Europäer ein Interrail-Ticket erhalten sollen. Damit sollten sie kostenlos einen Monat lang Bahn fahren können, um andere europäische Länder kennenzulernen. Schätzungen zufolge würde der Vorschlag zwischen 1,2 Milliarden und 1,6 Milliarden Euro im Jahr kosten.

Interrail-Pläne der EU: Freie Bahntickets für alle? Falsch gehofft

Interrail-Pläne der EU

Freie Bahntickets für alle? Falsch gehofft

Eine Idee und was daraus geworden ist: Das kostenlose Reise-Ticket für Jugendliche in der EU kommt. Allerdings in deutlich abgespeckter Form und nur für wenige ausgewählte Jugendliche.

Die Kommission wies dies zurück. Stattdessen sollen sich junge Menschen online für einen Reisezuschuss bis zu 530 Euro bewerben können. Dabei sollen sie auch für den Kohlendioxid-Ausstoß sensibilisiert werden und die umweltfreundlichste Variante des Reisens wählen. Eine Kommissionssprecherin, die die Bewerbungsmodalitäten für das Ticket erläuterte, schloss mit der Bemerkung: „Ich hoffe, das war kompliziert genug.“

Für das kostenlose Interrail-Ticket hatte sich besonders die konservative Europäische Volkspartei im Europaparlament und deren Vorsitzender Manfred Weber eingesetzt. Der CSU-Politiker erklärte auf Twitter, die Kommission vergebe eine große Chance. Man dürfe einen einfachen Vorschlag für eine faszinierende Idee nicht bürokratisch umsetzen. „Gemeinsame Anstrengungen sind gefragt.“

Interrail: Vergesst die Alten nicht!

Interrail

Vergesst die Alten nicht!

Die Jugend hält nicht viel von Europa. Deshalb diskutiert die EU über kostenlose Interrail-Tickets. Denn reisen eröffnet neue Horizonte. Die Idee ist gut, aber die größten Kritiker bleiben zuhause. Ein Kommentar.

Den Interrail-Fahrschein gibt es bereits seit den 70er Jahren. Zurzeit bezahlen junge Menschen im Alter bis zu 27 Jahren knapp 500 Euro dafür, mit der Bahn einen Monat lang durch Europa fahren zu können. Für die Initiative haben sich die europäischen Bahngesellschaften zusammengeschlossen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×