Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2012

16:07 Uhr

EU-Verkehrsminister

Öffnung der Bodendienste an Flughäfen abgesegnet

VonThomas Ludwig

ExklusivDie EU-Verkehrsminister werden der weiteren Öffnung der Bodenabfertigungsdienste an europäischen Flughäfen mehrheitlich zustimmen. Einige Staaten haben Bedenken, eine blockierende Minderheit werde es aber nicht geben.

Ein Fraport-Mitarbeiter räumt auf dem Frankfurter Flughafen Luftfracht aus einem MD-11F-Frachter der Lufthansa Cargo. dapd

Ein Fraport-Mitarbeiter räumt auf dem Frankfurter Flughafen Luftfracht aus einem MD-11F-Frachter der Lufthansa Cargo.

BrüsselDie Verkehrsminister der EU-Staaten werden der von der Kommission geplanten weiteren Öffnung der Bodenabfertigungsdienste an europäischen Flughäfen mehrheitlich zustimmen. Das verlautet aus Kreisen von EU-Diplomaten. Zwar hätten Deutschland, Polen und Tschechien Bedenken angemeldet. Eine blockierende Minderheit werde es aber nicht geben, sagte ein mit den Verhandlungen vertrauter Beamter.

Die Verkehrsminister der 27 EU-Staaten treffen sich am Donnerstag in Brüssel, um über die Pläne zu beraten. Gewerkschaften haben bereits Widerstand gegen das Vorhaben der Kommission angekündigt. Sollte sie nicht von ihren Vorstellungen abrücken, drohten im Sommer europaweit Streiks, kündigten Vertreter der Beschäftigten jüngst an.

Bereits im  vergangenen Herbst hatten sie an mehreren deutschen Flughäfen mit einer Serie von Betriebsversammlungen gegen die EU-Pläne mobil gemacht. In der Folge kam es zu Flugverspätungen.

Brüssel will die Effizienz und Gesamtqualität der Bodenabfertigungsdienste auf EU-Flughäfen verbessern. Künftig sollen Flughäfen, die mindestens fünf Millionen Passagiere oder 100.000 Tonnen Fracht im Jahr abfertigen, bei den Bodendiensten mindestens drei konkurrierende Anbieter vorhalten. In Frankfurt etwa gibt es bis dato zwei. Betroffen sind die Gepäck-, Post- und Frachtabfertigung, Vorfelddienste wie die Enteisung und Betankung von Maschinen sowie der Passagiertransport zwischen Flugzeug und Terminal.

Für die Koordination aller Bodenabfertigungsdienste sollen die Flughäfen verantwortlich sein. Von dieser Maßnahme erhofft sich Brüssel eine bessere Krisenresistenz bei größeren Störungen, zum Beispiel bei extremem Wetter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×