Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2011

10:18 Uhr

Eurogruppen-Chef

Juncker kritisiert deutschen Schuldenberg

Der Chef der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, hält die Höhe der deutschen Staatsschulden für besorgniserregend. Gleichzeitig sieht Luxemburgs Ministerpräsident Griechenlands Haushaltskonsolidierung auf einem guten Weg.

Jean Claude Juncker: Der Eurogruppen-Chef sieht „Licht am Ende des Tunnels“. Reuters

Jean Claude Juncker: Der Eurogruppen-Chef sieht „Licht am Ende des Tunnels“.

Bonn„Ich halte die Höhe der deutschen Schulden für besorgniserregend“, sagte Juncker dem Bonner „General-Anzeiger“. Die Bundesrepublik habe „höhere Schulden als Spanien“. „Nur will das hier keiner wissen“, bemängelte der Luxemburger.

Angesichts der Schuldenkrise in der Eurozone zeigte der Politiker Verständnis für Ängste in Deutschland. „Hier mussten die Menschen zweimal machtlos der Totalzerstörung des gesamten Volksvermögens zusehen“, sagte er der Zeitung. Er sehe derzeit aber weder eine Inflationsgefahr noch die Gefahr des Zusammenbrechens der Währungsunion. „Es gibt keinen Grund zu denken, dass das Ersparte in die Gefahrenzone geriete“, sagte Juncker.

Griechenland sieht der Eurogruppenchef bei der Haushaltskonsolidierung auf einem guten Weg. „Ich würde diesen Weg aber als nicht so geradlinig bezeichnen, dass er es jetzt schon erlaubte, Licht am Ende des Tunnels zu sehen“, sagte er. Einen Austritt des Landes aus dem Euroraum nannte Juncker „theoretisch“. Weil das Land seine Schulden weiter in Euro bezahlen müsste, eine neue Drachme aber an Wert verlieren würde, drohe beim Austritt ein „katastrophales Szenario“.

Von

afp

Kommentare (34)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Luegenbeutel

17.11.2011, 10:39 Uhr

„Es gibt keinen Grund zu denken, dass das Ersparte in die Gefahrenzone geriete“

... oder auf deutsch:

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.“

shdyroff

17.11.2011, 10:40 Uhr

Der Juncker hat Recht - wir brauchen wg.Schulden nicht mit dem Finger auf andere zeigen, wir selbst haben mehr als genug !

Logo23

17.11.2011, 10:44 Uhr

Die Bundesrepublik hat höhere Schulden als Spanien, meint Juncker. Hat er das mit Merkel abgestimmt ? Immerhin gibt es zwischen der Wirtschaft Spaniens und Deutschland "kleine" Unterschiede. Man hat den Eindruck: Immer, wenn Luxemburgs Regierungschef eine politische Äußerung tätigen will, geht der Schuß nach hinten los. Als Eurogruppenchef sollte er nicht daran interessiert sein, einer Schwächung des Hauptzahlers das Wort zu reden !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×