Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2012

14:00 Uhr

Europäische Sozialdemokraten

Stanischew neuer Vorsitzender der PES

Die Sozialdemokratische Partei Europas hat einen neuen Vorsitzenden: Der frühere bulgarische Regierungschef Sergei Stanischew leitet nun den Zusammenschluss von 22 sozialdemokratischen Parteien aus ganz Europa.

Der frühere bulgarische Regierungschef Sergei Stanischew. dpa

Der frühere bulgarische Regierungschef Sergei Stanischew.

Brüssel Der frühere bulgarische Regierungschef Sergei Stanischew ist neuer Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). Ein Parteitag wählte den 46-Jährigen am Samstag in Brüssel mit großer Mehrheit ins Amt. Seit November 2011 hatte Stanischew den Posten bereits vorübergehend als Interimsvorsitzender inne.

Der Bulgare ist Nachfolger des Dänen Poul Nyrup Rasmussen (69), der den Posten 2011 nach sieben Jahren an der Spitze der Sozialisten und Sozialdemokraten Europas aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hatte. Stanischew war von August 2005 bis Juli 2009 Ministerpräsident Bulgariens. Nach seiner Wahl kündigte Stanischew an, sich weiter für sozialdemokratische Belange in der EU einzusetzen wie eine europäische Finanzsteuer oder gemeinsame Schuldscheine der Euro-Staaten (Euro-Bonds). Aus Deutschland gratulierte der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel Stanischew zur Wahl.

Die PES ist eine europäische politische Partei, die 33 sozialdemokratische und sozialistische Parteien sowie Arbeiterparteien aus der gesamten Europäischen Union umfasst.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×