Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2014

14:08 Uhr

Europawahl

Mehrheit würde für Schulz stimmen

Den SPD-Politiker Martin Schulz favorisieren 41 Prozent der Deutschen bei der Wahl zum europäischen Parlament. Auch im Unionslager liegt der europaweite Spitzenkandidat der Sozialdemokraten vor Konkurrent Juncker.

Martin Schulz: Europaweiter Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Wahl zum europäischen Parlament. AFP

Martin Schulz: Europaweiter Spitzenkandidat der Sozialdemokraten bei der Wahl zum europäischen Parlament.

HamburgWenige Wochen vor der Europawahl wünschen sich 41 Prozent der Deutschen einer Umfrage zufolge den derzeitigen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz (SPD) als künftigen EU-Kommissionspräsidenten. Den Spitzenkandidaten der europäischen Konservativen, Luxemburgs Ex-Premier Jean-Claude Juncker, würden nur 24 Prozent vorziehen, wie eine am Mittwoch vorab veröffentlichte Forsa-Erhebung im Auftrag des Magazins "Stern" ergab.

Die Anhänger der Linken favorisieren der Umfrage zufolge den sozialdemokratischen Spitzenkandidaten Schulz demnach sogar mit mit 61 Prozent - das ist ein Prozentpunkt mehr als bei den Sympathisanten der SPD. Selbst im Unionslager liegt Schulz demnach mit 36 Prozent knapp vor Juncker, der auf 34 Prozent kommt. Das Forsa-Institut befragte am 29. und 30. April 1004 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger

Von

afp

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.05.2014, 16:41 Uhr

Auf einen vorsätzlichen Lügenbaron Juncker kann niemand setzen. Zu klar waren seine öffentlichen Aussagen zur Lügendiktatur. Bleiben nur die Alternativen, um in der EU Änderungen herbeizuführen. Allerdings gibt es immer noch keine parlamentarisch erwirkte Politik und keine parlamentarische Kontrolle der EU-Bürokratie. Das bleibt ein Tritt in den Allerwertesten aller Wähler. So ist das Wahlbemühen der Bürger vertane Zeit. Das Diktat herrscht!

Account gelöscht!

07.05.2014, 17:41 Uhr

Der verdummte Deutsche würde auch einen nicht ganz stubnreinen Köter wählen.

Account gelöscht!

07.05.2014, 17:47 Uhr

Dass Juncker ein Lügenbaron ist hat die Mehrheit der Deutschen oder sogar der Europäer wider vergessen. Juncker machte es raffiniert, ein Jahr vor der EU Wahl abzutauchen und - wie er hofft - als Phoenix aus der Asche als ein Neuerer zu gelten. Wenn sich die anderen Parteien nicht zusammen raufen können, wird wohl die grösste Flöte in Europa EU Präsident, ein Wendehals und Schleimer wie es seit Jahrzehnten keinen mehr gab. Von Koch bis Kissinger waren die alle wenigstens intelligenter !!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×