Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2017

22:22 Uhr

Ex-Botschafter in Berlin

Coats als US-Geheimdienstdirektor vereidigt

Dan Coats wird neuer Geheimdienstdirektor in den USA. Der früherer US-Botschafter in Deutschland legte am Donnerstag seinen Eid ab. Als Nachfolger von James Clapper beaufsichtigt er zukünftig 16 US-Geheimdienste.

Der neue nationale US-Geheimdienstdirektor, Dan Coats - nachdem er den Amtseid bei US-Vizepräsident Pence in Washington  abgelegt hat. dpa

Vereidigung von Dan Coats

Der neue nationale US-Geheimdienstdirektor, Dan Coats - nachdem er den Amtseid bei US-Vizepräsident Pence in Washington abgelegt hat.

WashingtonDer frühere US-Botschafter in Deutschland, Dan Coats, hat sein neues Amt als Geheimdienstdirektor angetreten. Der 73-Jährige legte am Donnerstag vor Vizepräsident Mike Pence den Amtseid ab. Coats wird künftig 16 Geheimdienste beaufsichtigen, aber auch deren Anliegen gegenüber Präsident Donald Trump vertreten.

100-Tage-Programm: Wo Donald Trump liefern muss

100-Tage-Programm

Premium Wo Donald Trump liefern muss

Der neue US-Präsident hat für seine ersten 100 Tage umfangreiche Reformen versprochen. Doch wichtige Details sind auch nach mehr als 40 Tagen im Amt nicht klar. Ein Überblick, wo Trump noch Farbe bekennen muss.

Trump hatte eine ganze Reihe von Geheimdiensten hart angegangen, unter anderem wegen deren Einschätzung, Russland habe sich in die Wahlen im November eingemischt, um ihm Vorteile zu verschaffen.

Coats ist von Trump nominiert und am Mittwoch vom Senat mit breiter Mehrheit bestätigt worden. Er folgt auf James Clapper, der zum Ende der Amtszeit von Trumps Vorgänger Barack Obama zurückgetreten war.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×