Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2016

09:35 Uhr

Fernsehbericht

Iran baut offenbar zweites Atomkraftwerk

Der Iran hat laut Staatsfernsehen damit begonnen, ein zweites Atomkraftwerk zu bauen. Es soll zwei Kraftwerke beinhalten, die voraussichtlich in zehn Jahren ans Netz gehen werden.

Nun soll eine zweite Anlage gebaut werden. dpa

Iranische Atomanlage Buschehr

Nun wird ein zweites Kraftwerk im Iran gebaut.

TeheranDer Iran hat nach einem Bericht des Staatsfernsehens mit russischer Hilfe mit dem Bau seines zweiten Atomkraftwerks begonnen. Das am Samstag gestartete Projekt ist das erste dieser Art seit dem historischen Atomabkommen zwischen Teheran und Weltmächten im vergangenen Jahr.

Es soll letztendlich zwei Kraftwerke beinhalten, die voraussichtlich in zehn Jahren ans Netz gehen. Der Bau der zweiten Anlage soll 2018 beginnen.

Das Projekt kostet rund zehn Milliarden Dollar – umgerechnet etwa 8,9 Milliarden Euro – und soll 1057 Megawatt Strom produzieren. Der derzeit einzige betriebene Atomreaktor des Irans erzeugt 1000 Megawatt. Er war mit russischer Hilfe 2011 ans Netz gegangen.

Der Iran hat Vorwürfe des Westens zurückgewiesen, wonach er sich um Atomwaffen bemühe. Das Land besteht darauf, dass sein Atomprogramm friedliche Zwecke verfolge. Unter dem Atomabkommen vom vergangenen Jahr willigte Teheran ein, sein Nuklearprogramm im Gegenzug für Sanktionserleichterungen einzudämmen.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×