Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2015

15:24 Uhr

Frankreich

Ägypten bekommt für Russland gedachte Kriegsschiffe

Frankreich verkauft zwei Kriegsschiffe der Mistral-Klasse an Ägypten. Sie waren ursprünglich für Russland vorgesehen, der Deal wurde aber unter dem Eindruck der Ukraine-Krise storniert.

Die zwei Schiffe, die für Russland gedacht waren, bekommt nun Ägypten. dpa

„Mistral“-Kriegsschiff

Die zwei Schiffe, die für Russland gedacht waren, bekommt nun Ägypten.

ParisFrankreich verkauft zwei ursprünglich für Russland vorgesehene Kriegsschiffe der Mistral-Klasse an Ägypten. Das Büro von Präsident François Hollande teilte am Mittwoch mit, dass die Ägypter beide Schiffe übernehmen würden. Ein Verkaufspreis wurde nicht genannt.

Frankreich hatte den Verkauf der Kriegsschiffe an Russland unter dem Eindruck der Ukraine-Krise storniert. Die Franzosen willigten ein, den Russen einen bereits geleisteten Betrag von 950 Millionen Euro zurückzuzahlen. Moskau wollte 1,2 Milliarden Euro für die Schiffe zahlen. Wäre der Deal über die Bühne gegangen, wäre es der bislang größte Waffenverkauf eines Nato-Landes an Russland gewesen.

Kriegsschiffe der Mistral-Klasse können 16 Kampfhubschrauber, 700 Soldaten und bis zu 50 Panzerfahrzeuge tragen.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×