Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2012

19:49 Uhr

Frankreich

Hollandes Absturz vorerst gestoppt

Die Umfragewerte zur Beliebtheit des französischen Präsidenten stabilisieren sich – wenn auch auf einem niedrigen Niveau. Denn 55 Prozent der Franzosen stellen ihrem Staatschef immer noch ein schlechtes Zeugnis aus.

Muss sich nicht mehr versteckten: François Hollande Reuters

Muss sich nicht mehr versteckten: François Hollande

Der Absturz von Frankreichs Staatschef François Hollande in den Beliebtheitswerten ist vorerst gestoppt. In drei nun veröffentlichten Umfragen konnte Hollande, der am Dienstagnachmittag seine erste große Pressekonferenz seit seinem Amtsantritt vor sechs Monaten gibt, die Werte vom Oktober in etwa halten – wenn auch auf niedrigem Niveau. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts BVA kommt Hollande wie im Vormonat auf eine Zustimmung von 44 Prozent, 55 Prozent der Franzosen stellen ihrem Staatschef ein schlechtes Zeugnis aus.

„Jetzt, wo der Fall (der Umfragewerte) gestoppt ist, kommt die 'Rückkehr' des Staatschefs auf die nationale Bühne mit seiner an diesem Dienstag im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz genau zum richtigen Zeitpunkt“, schreibt das Institut BVA in einer Analyse unter anderem für den Sender France Info. Er versuche jetzt, „die Franzosen zurückzuerobern“.

Frankreichs Konservative: Wer wird der neue Sarkozy?

Frankreichs Konservative

Wer wird der neue Sarkozy?

Nach dem Rücktritt von Nicolas Sarkozy müssen die Mitglieder der größte französische Partei UMP einen neuen Chef wählen. Die beiden Kandidaten liefern sich seit Wochen einen erbitterten Kampf um die Stimmen.

Hollande steht angesichts der anhaltenden Wirtschaftskrise und steigender Arbeitslosenzahlen unter Beschuss. Kritiker werfen dem Sozialisten vor, keinen klaren Reformkurs zu verfolgen. Am Dienstagnachmittag wird er bei der Pressekonferenz im Elysée-Palast versuchen müssen, Zweifel an seiner Führungsstärke auszuräumen – bei den Franzosen, aber auch bei europäischen Partnern wie Deutschland, die sich laut Medienberichten um die wirtschaftliche Stabilität Frankreichs sorgen.

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos für das Magazin „Le Point“ nimmt die Zustimmung für Hollande im November leicht um einen Punkt auf 41 Prozent ab. Das Meinungsforschungsinstitut LH2 kommt in einer Umfrage für „Le Nouvel Observateur“ ebenfalls auf einen Zustimmungswert von lediglich 41 Prozent, laut LH2 ein Anstieg um einen Punkt im Vergleich zum Oktober.

Frankreich spekuliert über Hollandes Kurs : Der kranke Mann Europas

Frankreich spekuliert über Hollandes Kurs

Der kranke Mann Europas

Deutschlands großer Nachbar und Wirtschaftspartner hat seinen Kurs verloren: Die Wirtschaft schwächelt, der Präsident wankt. Wegen seiner Unentschlossenheit misstrauen Hollande mittlerweile zwei Drittel der Franzosen.

Die Zufriedenheit mit der Arbeit von Hollandes Regierungschef Jean-Marc Ayrault nimmt dagegen weiter deutlich ab: Laut BVA sank die Zustimmung im November im Vergleich zum Vormonat um zwei Punkte auf 44 Prozent, Ipsos verzeichnet einen Rückgang um vier Punkte auf 38 Prozent, LH2 sogar einen Rückgang um fünf Punkte auf 40 Prozent.

Sorge um Frankreichs Wirtschaft

Video: Sorge um Frankreichs Wirtschaft

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.


Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×