Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2017

14:40 Uhr

Frankreich

Vier Festnahmen wegen Anschlagsplanung

In Südfrankreich wurden vier Terrorverdächtige von der Polizei verhaftet. Zwei der Festgenommen sollen ein Pärchen sein und Verbindungen zum radikalen Islam haben. In der gemeinsamen Wohnung wurde Sprengstoff gefunden.

Die Wohnung wurde von einer französischen Antiterroreinheit aufgesprengt. AFP; Files; Francois Guillot

Vier Verdächtige verhaftet

Die Wohnung wurde von einer französischen Antiterroreinheit aufgesprengt.

ParisIn Südfrankreich hat die Polizei vier Verdächtige festgenommen worden, die einen Anschlag geplant haben sollen. Sie seien in und um Montpellier gefasst worden, hieß es am Freitag in Polizei- und Justizkreisen. Unter den Festgenommenen seien ein 22-Jähriger und dessen 16-jährige Freundin.

Beide hätten Verbindungen zum radikalen Islam. In ihrer Wohnung seien Sprengstoff und anderes Material zum Bau von Bomben gefunden worden. In Frankreich gelten nach einer Reihe von islamistischen Anschlägen die höchste Alarmstufe und der Ausnahmezustand. Seit Anfang 2015 wurden mehr als 230 Menschen bei Attentaten getötet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×