Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2014

11:37 Uhr

Französische Journalisten

Geiseln aus Syrien zurück in der Heimat

Vier nach zehn Monaten Geiselhaft in Syrien freigekommene Journalisten sind zurück in Frankreich. Welche syrische Gruppe die Franzosen als Geiseln gehalten hatte, ist unklar. Ebenso, ob ein Lösegeld gezahlt wurde.

Frankreichs Präsident Francois Hollande (L) mit den Journalisten Didier Francois (von links nach rechts), Edouard Elias, Nicolas Henin, and Pierre Torres. AFP

Frankreichs Präsident Francois Hollande (L) mit den Journalisten Didier Francois (von links nach rechts), Edouard Elias, Nicolas Henin, and Pierre Torres.

ParisNach zehn Monaten in der Gewalt ihrer Entführer in Syrien sind vier französische Journalisten wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Didier François, Edouard Elias, Nicolas Hénin und Pierre Torrès landeten am Sonntagmorgen auf der Luftwaffenbasis Evreux in der Normandie, wie aus dem Elysée-Palast verlautete. Nach einem kurzen Zwischenstopp sollen sie mit einem Hubschrauber zum Militärflughafen Villacoublay bei Paris gebracht werden, wo sie am Vormittag von Frankreichs Staatschef François Hollande und ihren Familien empfangen wurden.

Der Radioreporter François vom Sender Europe-1 und der Fotograf Elias waren am 6. Juni 2013 nördlich von Aleppo verschleppt worden. Der Reporter Hénin vom Magazin "Le Point" und der freie Fotograf Torrès wurden zwei Wochen später nahe der Stadt Rakka entführt.

Türkische Soldaten hatten die Männer in der Nacht zum Samstag mit verbundenen Augen und gefesselten Händen an der Grenze gefunden, wie die türkische Nachrichtenagentur Dogan berichtete. Sie trugen lange Bärte und Haare, wirkten erschöpft und zugleich sehr erleichtert. "Ich bin sehr froh, frei zu sein", sagte der 53-jährige François einem türkischen Reporter in Akcakale. "FREI!!!" schrieb Hénin wenig später auf seinem Facebook-Profil. Trotz der langen Geiselhaft seien die vier "bei guter Gesundheit", erklärte Präsident Hollande.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×