Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.08.2016

16:38 Uhr

Für Migration und Gerechtigkeit

Papst Franziskus richtet neue Behörde im Vatikan ein

Eine neue Behörde im Vatikan soll sich um Themen wie Migration, Armut, Frieden und Gerechtigkeit kümmern. Vorübergehend wird die neue Abteilung unter der direkten Leitung von Papst Franziskus stehen.

Die neue Abteilung für Flüchtlinge und Migranten soll vorübergehend unter der direkten Leitung des Papstes stehen. dpa

Papst Franziskus trifft syrische Flüchtlinge

Die neue Abteilung für Flüchtlinge und Migranten soll vorübergehend unter der direkten Leitung des Papstes stehen.

RomPapst Franziskus hat eine neue Behörde für Migration, Armut, Frieden und Gerechtigkeit eingerichtet. Die neue Institution im Vatikan ersetzt vier bisherige Räte und soll zum 1. Januar ihren Dienst aufnehmen, wie aus einem am Mittwoch veröffentlichten neuen Rechtsdokument („Motu proprio“) des Papstes hervorgeht.

Das so genannte Dikasterium für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen soll sich unter anderem um Themen wie den Umgang mit Kranken und Bedürftigen oder Sklaverei und Folter kümmern. Auch die Statuten der neuen Behörde, die der Papst zunächst vorläufig genehmigte, wurden am Mittwoch veröffentlicht. Demnach soll die Abteilung für Flüchtlinge und Migranten vorübergehend unter der direkten Leitung des Papstes stehen.

„Tatsächlich kann es heute keinen Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen ohne besonders Aufmerksamkeit für das Phänomen der Migration geben“, heißt es in einer Mitteilung des Vatikans. Diese Abteilung bringe die besondere Sorge des Papstes für Migranten zum Ausdruck.

Kölner Erzbischof Woelki: „Christen sollten nicht mit Pegida demonstrieren“

Kölner Erzbischof Woelki

Premium „Christen sollten nicht mit Pegida demonstrieren“

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki versteht sich als Anwalt der Flüchtlinge. Im Interview spricht er über die integrative Kraft des Fußballs, Flüchtlinge in Pfarrhäusern und die Frage, ob Christen AfD wählen dürfen.

Präfekt der Behörde wird der aus Ghana stammende Kurienkardinal Peter Kodwo Appiah Turkson. Die Einrichtung der neuen Institution ist ein Teil der Reform der Kurie, des Verwaltungsapparates des Vatikans, die Papst Franziskus seit seinem Amtsantritt vorantreibt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×