Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2014

20:36 Uhr

Gaskonflikt mit Russland

EU bereitet sich auf Lieferstörungen vor

Wenn Russland der Ukraine den Gashahn abdreht, leidet auch die EU unter Engpässen. Genau so ist es 2009 passiert. Nun will sich Europa vorbereiten – und schmiedet eifrig Pläne für den nächsten Winter.

Eine Gasleitung in der russischen Station Sudzha nahe der ukrainischen Grenze: Energie dürfe kein Instrument der Politik sein, fordert der deutsche Energiekommissar Günther Oettinger. dpa

Eine Gasleitung in der russischen Station Sudzha nahe der ukrainischen Grenze: Energie dürfe kein Instrument der Politik sein, fordert der deutsche Energiekommissar Günther Oettinger.

BrüsselDie EU bereitet sich wegen des Gaskonflikts mit Russland auf Lieferstörungen im nächsten Winter vor. So sollen die EU-Staaten ihre Speicher aufstocken, nationale Notfallpläne erstellen und Gaslieferungen Richtung Osten nach dem Vorbild der Slowakei ermöglichen. Sie sollten auch heimische Energiequellen besser nutzen. Das steht in einem Entwurf für eine Mitteilung der EU-Kommission zur Versorgungssicherheit der EU, der der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel vorliegt.

Das besondere Augenmerk liegt demnach auf osteuropäischen Staaten, die in ihrer Gasversorgung teilweise zu hundert Prozent von Russland abhängig sind. Dazu zählen etwa Estland oder Bulgarien; in Polen sind es etwa 60 Prozent. Das Kapitel heißt: „Sofortmaßnahmen, um die Fähigkeit der EU zu steigern, eine größere Störung im Winter 2014/2015 zu überwinden.“

Hochburgen prorussischer Milizen in der Ostukraine

Slawjansk

Die Industriestadt (110.000 Einwohner) in der Region Donezk.

Donezk

Die Hauptstadt der gleichnamigen Region (eine Million Einwohner) ist zugleich die Hauptstadt der von den Aktivisten ausgerufenen „Republik Donezk“. Das Gebäude der Regionalverwaltung wurde am 6. April besetzt, das Rathaus zehn Tage später.

Lugansk

Die Hauptstadt der Region Lugansk (400.000 Einwohner) wird von den Milizen auch als Hauptstadt der „Republik Lugansk“ bezeichnet. Die Geheimdienstzentrale ist seit dem 6. April besetzt, am 29. April stürmten prorussische Demonstranten zudem das Gebäude der Regionalverwaltung.

Kramatorsk

In der Nachbarstadt von Slawjansk (160.000 Einwohner) besetzten Aktivisten am 12. April erstmals das Rathaus. Auch ein Gebäude des Geheimdienstes ist in ihrer Gewalt. Ein ukrainischer Militärstützpunkt in der Nähe ist jedoch weiterhin unter Kontrolle ukrainischer Soldaten.

Weitere Städte

In diesen Städten sind die Rathäuser besetzt: Gorliwka (260.000 Einwohner), Makijiwka (360.000 Einwohner), Artemiwsk (78.000 Einwohner), Jenakijewe (85.000 Einwohner), Charzysk (60.000 Einwohner), Schdaniwka (14.000 Einwohner), Kirowsk (28.000 Einwohner), Tores (80.000 Einwohner), Kostjantyniwka (80.000 Einwohner)

Das Papier werde „in ein oder zwei Wochen“ vorgestellt, kündigte EU-Energiekommissar Günther Oettinger am Mittwoch bei einer Energiekonferenz in Brüssel an. Mit dem Thema werde sich auch der EU-Gipfel Ende Juni (26./27. Juni) befassen. Oettinger sagte: „Es geht um Diversifikation, von Quellen, von Routen, von Anbietern.“ Zu wenig Pipelines und Stromnetze in Europa könnten „zu Abhängigkeit und Erpressbarkeit führen“. Energie dürfe kein Instrument der Politik sein, sondern müsse „eine Ware, ein Produkt, eine Dienstleistung in offenen Märkten“ sein.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

21.05.2014, 21:05 Uhr

Die Presse in Deutschland ist jeden Tag EKELHAFTER.

SCHÄMT EUCH.

Man kann lesen wo man will. Überall Propaganda, Müll, Lügen und Dreck.

Die System-Presse in Deutschland bekommt "Artikel", die sie veröffentlichen MUSS. Von Deutsche-Presse-Agentur (DPA) oder von APN. Diese Beiträge sind "Reingewaschene Propaganda" und erscheinen auf allen Titelseiten.

Alle System-Presse in Deutschland in die Müll-Tonne !! EKELHAFT Springer-Presse (WELT, BILD), STERN, SPIEGEL jeden Tag ekelhafter.

---

Die beiden erinnern an "Laurel und Hardy" (M.Schulz, Juncker). Alles was in "EU in Brüssel" entschieden wird, geht zu Lasten Deutschlands. Die Politiker haben damit kein Problem, die Deutschen allerdings schon !

Keine Stimme an CDU oder SPD !

Kriegsrethorik von SPD-Steinmeier oberpeinlich (Video)

http://www.contra-magazin.com/2014/05/steinmeier-dreht-durch-friedensaktivisten-als-kriegstreiber-bezeichnet/

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fjJrUzyDnto

ALTERNATIVE auf dem Wahlzettel !

Sprechen Sie auch ihre Kollegen und Nachbarn an. Jede Stimme zählt.

---

Alternative Medien via Internet und TV ganz wichtig !

Schaut mal Russia-Today-TV ! Die Sendung mit Max-Keiser-Report aus London ist super aufklärend. Nicht, dass die total die Wahrheit verkünden, aber man erfährt viele "ergänzende Informationen" und fällt sein eignes Urteil und entlarvt die EU-Propaganda-Scheuklappen. Oder http://www.freiewelt.net/.

Account gelöscht!

21.05.2014, 21:06 Uhr

LESENSWERT

Vertrauen verloren

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/vertrauen-verloren.html

Zum Glück gibt es Alternativen.

Huffington-Post: "ARD-Umfrage: Steinmeier erneut beliebter als Merkel"

==> Übersetzt heisst das:

"Merkel noch unbeliebter als Steinmeier".

Frau Merkel soll mal in Washington sagen, dass Deutschland "in der Mitte" der Grossmächte steht, unabhängig und "preudo-frei" und an keiner Seiten "kleben" will. Auf Befehl der Amerikaner geben wir auch Russland keinen Tritt in den Hintern, denn morgen müssen wir wieder mit ihnen gut auskommen. Wozu haben wir 50 Jahre Freunschaft gepflegt als Wiedergutmachung für die Belagerung Stalingrads ?

Als Umkehrschluss wollen die Deutschen aber auch, dass mal irgendwann gut sein muss mit der "2. Welt-kriegs- und Hitler-Buße gegenüber den Russen und den jüdischen Bewohnern" und nicht immernoch 2x täglich Hitler-Filme im deutschen Fernsehen (n-tv, ZDF-info, Phoenix usw.) , als ob gestern der 8. Mai 1945 gewesen wäre.

Lasst doch mal die Deutschen in Ruhe ! Wir sind nicht die Marionette für jeden und immerzu. Wir sollten für unsere UNABHÄNGIGKEIT und FREIHEIT stehen ! Gegenüber den Grossmächten und gegenüber "EU in Brüssel".

Aber Frau Merkel zieht nur grinsend den Kopf unter ihre braune Jacke ein und schweigt.

Wie die "fliegenden Atome" am CERN in Zürich, müssen die Deutschen "frei fliegen" genau in der Mitte der Grossmächte. Momentan "klebt" Deutschland zusammen mit "EU in Brüssel" am Magneten von Amerika.

Account gelöscht!

21.05.2014, 21:06 Uhr

„Gandhi hat einmal gesagt: Wir kämpfen in vier Phasen“, brüllt Hans-Olaf Henkel, EU-Kandidat der AfD, in sein Mikrofon. Eine Gruppe von Antifa-Trommlern in Clownskostümen versucht ihn zu übertönen, doch Henkel holt tief Luft. „Die erste Phase ist: Man versucht uns zu ignorieren!“ Einige Vertreter der Komödiantenpartei „Die Partei“ sind gekommen, sie halten Schilder in die Höhe, auf denen „Heil Henkel!“ steht. „Die zweite Phase ist: Man versucht uns lächerlich zu machen!“ Ein Block von Antifa-Aktivisten schiebt sich in Richtung der Bühne, zwei Dutzend Bereitschaftspolizisten in Einsatzmontur drücken dagegen. „Die dritte Phase ist: Man bekämpft uns! In dieser Phase befinden wir uns gerade“, ruft Henkel und versucht lauter zu sein als der Sprechchor: „Nationalismus raus aus den Köpfen!“

Nun setzen die Polizisten ihre Metallhelme auf, weil einige Linksextreme mit spitzen Regenschirmen hantieren. „Die vierte Phase ist, wie Gandhi sagte: Wir gewinnen!“, brüllt Henkel. Zwischen Trommelbässen und Trillerpfeifen ist leiser Applaus zu hören. Er kommt von einigen AfD-Anhängern, die das Handgemenge vor dem Wahlkampfstand aus sicherer Entfernung beobachten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/europawahl/afd-wahlkampf-unter-polizeischutz-12946883.html

+++ AfD-Wahlkampfauftritt in Frankfurt von Links-Autonomen Gewalttätern gestört +++

Ein Skandal ist auch, dass von den Bundesländern Landes-Gelder als "Kampf gegen Rechts", was immer das auch heisst, an die linken "Antifa"-Schläger und Links-Autonome überwiesen wird. Links-Extremismus wird staatlich finanziert in Deutschland. Schweinerei ist das !

Mit Steuergeld wird staatlich geförderte linke Gewalt finanziert in Deutschland. Auch zum Leid der Polizei, die das auch immer ausbaden muss.

Ein SKANDAL ist das Frau Merkel !!

Hans-Olaf Henkel von Chaoten angegriffen, siehe Video

http://www.youtube.com/watch?v=5_mHpw_oky8

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×