Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2011

14:11 Uhr

Gegenregierung

Katar erkennt libyschen Nationalrat an

Katar geht voran: Als erstes arabisches Land hat der Golfstaat den libyschen Nationalrat, die Gegenregierung der Regimegegner in Bengasi, anerkannt. Dieser sei de facto zur Vertretung Libyens und seines Volkes geworden.

Erfolg für den Vorsitzenden der libyschen Übergangsregierung: Als erstes Land hat Katar die Gegenregierung anerkannt. Quelle: dpa

Erfolg für den Vorsitzenden der libyschen Übergangsregierung: Als erstes Land hat Katar die Gegenregierung anerkannt.

DohaDer Golfstaat Katar hat am Montag als erstes arabisches Land den libyschen Nationalrat, die Gegenregierung der Regimegegner in Bengasi, anerkannt. Der Schritt folge der „Überzeugung, dass der Nationalrat und alle seine Vertreter in den verschiedenen Gebieten Libyens de facto zur Vertretung Libyens und seines Volkes geworden sind“, hieß es in einer Stellungnahme des Außenministeriums in Doha, aus der die staatliche katarische Nachrichtenagentur QNA zitierte.

Katar hatte sich als erstes arabisches Land dem westlichen Militärbündnis angeschlossen, das mit Luftangriffen auf die Regimetruppen auch die Zivilbevölkerung in Libyen schützen will. Dazu wird die Koalition von einer Resolution des Weltsicherheitsrats ermächtigt. Katar stellt eigene Flugzeuge für diese Mission. Dem kleinen öl- und gasreichen Golfstaat folgten auch die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), die sich mit zwölf Kampfflugzeugen an den Militäraktionen in Libyen beteiligen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×