Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2014

11:51 Uhr

Grenzgebiet zu Afghanistan

Tote bei Angriff in Pakistan

Bei einem Angriff auf Grenzposten der pakistanischen Streitkräfte nahe Afghanistan sind mindestens 14 Rebellen und ein Soldat umgekommen. Zwei weitere Soldaten seien schwer verwundet worden, heißt es.

n Pakistanische Grenzposten an der Grenze zu Afghanistan: Immer wieder kommt es an solchen Stellen zu Konflikten. dpa

n Pakistanische Grenzposten an der Grenze zu Afghanistan: Immer wieder kommt es an solchen Stellen zu Konflikten.

IslamabadViele „Terroristen von jenseits der Grenze“ hätten eine Wachtruppe im nordwestlichen Stammesgebiet Bajaur am Samstagmorgen attackiert, sagte ein Armeesprecher. Die Armee rief Kampfhubschrauber zur Hilfe, um die Rebellenpositionen zu beschießen. Afghanistan beschuldigte daraufhin Pakistan, seinen Luftraum verletzt zu haben.

„Zwei pakistanische Kampfhubschrauber überquerten die Luftgrenze und drangen in der Provinz Kunar an diesem Morgen in afghanischen Raum ein. Sie führten eine Stunde lang grundlos Angriffe durch, es kam aber niemand ums Leben“, sagte ein afghanischer Sicherheitsbeamter der Nachrichtenagentur dpa.

Zu den Angriffen auf die Militärposten bekannte sich zunächst niemand. Der Anführer der pakistanischen Taliban, Maulana Fazlullah, der sich in Kunar versteckt halten soll, hatte in der Vergangenheit Angriffe auf pakistanische Truppen angekündigt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×