Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2012

19:10 Uhr

Griechenland

Finanzminister in Krankenhaus eingeliefert

Kurz vor seiner Vereidigung als griechischer Finanzminister ist der ehemalige Banker Vassilis Rapanos ohnmächtig geworden und in eine Klinik gebracht worden. Er solle einige Tage zur Beobachtung bleiben.

Vassilis Rapanos am Donnerstagmorgen vor dem ersten Kabinettstreffen der neuen griechischen Regierung. dpa

Vassilis Rapanos am Donnerstagmorgen vor dem ersten Kabinettstreffen der neuen griechischen Regierung.

AthenDer neue griechische Finanzminister Vassilis Rapanos ist am Freitag ins Krankenhaus gebracht worden. Der 65-Jährige werde Tests unterzogen, teilte eine Athener Privatklinik mit. Griechischen Medienberichten zufolge war Rapanos ohnmächtig geworden. Ärzte hätten ihm zur Beobachtung einen zwei- bis dreitägigen Krankenhausaufenthalt empfohlen, hieß es.

Rapanos sollte am Freitagabend als Finanzminister vereidigt werden. Wenige Stunden zuvor hatte das Büro des neuen Ministerpräsidenten Antonis Samaras mitgeteilt, dieser werde sich am Samstag einer Augenoperation unterziehen. Bei dem 61-Jährigen sei das erste Stadium einer Netzhautablösung festgestellt worden. Samaras war am Mittwoch als vierter Ministerpräsident in nur acht Monaten vereidigt worden.

Von

dapd

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

maui

22.06.2012, 19:24 Uhr

Der gesamte korrupte Apparat, die Entflohenen am Hyde Park, in Zürich, Genf, vielleicht auch Hawaii - sie alle gehören eingesammelt und zu diesem nicht vereidigten Minister eingeliefert. Jetzt klappen sie nacheinander wie Windbretter im Sturm dahin. Dann tritt GREXIA ein und die Suppe wird dickflüssig bis fest! Viel Spass!

smarty_32

22.06.2012, 19:58 Uhr

Der gute Mann hat wahrscheinlich einen ersten Blick in die Staatsfinanzen gewagt. Das muss einen ja umhauen.
Trotzdem gute Besserung!

Account gelöscht!

22.06.2012, 20:02 Uhr

Das schreit doch geradezu nach weiteren 5 Jahren Aufschub!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×